Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

POL-KS: Schwalm-Eder-Kreis: Nachtrag zur Suche nach der vermissten 5-jährigen Kaweyar in Guxhagen

Kassel (ots) - In Ergänzung zur Erstmeldung von 18:02 Uhr wurde der Polizei zwischenzeitlich ein aktuelles ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

28.10.2018 – 17:35

Feuerwehr Herdecke

FW-EN: Schädlicher Rauch durch angebranntes Essen - Heimrauchmelder erkennt Gefahr - Feuerwehr rettet Person und lüftet

Herdecke (ots)

Die Freiw. Feuerwehr Herdecke war in der Nacht zu Sonntag um 4:36 Uhr zu einem ausgelösten Heimrauchmelder im Beethovenweg im Einsatz.

Die Wohnung im Kellergeschoss eines Mehrfamilienhauses war bei Eintreffen der ehrenamtlichen Einsatzkräfte verraucht. Ein Trupp unter Atemschutz führte eine männliche Person aus der Wohnung und übergab sie an den bereit stehenden Rettungsdienst. Ein Löschangriff lag in Bereitstellung.

In der Wohnung wurde dann festgestellt, dass angebranntes Essen die Ursache für die Verrauchung war. Die Nutzungseinheit wurde von der Feuerwehr quergelüftet. Nach Sichtung durch den Rettungsdienst konnte der Geschädigte vor Ort wieder entlassen werden. Ein Löschzug war mit 15 Einsatzkräften 60 Minuten im Einsatz.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Herdecke
Pressestelle
Christian Arndt
Telefon: +49 (0)163 86 11 240
E-Mail: christian.arndt@feuerwehr-herdecke.de
www.feuerwehr-herdecke.de

Original-Content von: Feuerwehr Herdecke, übermittelt durch news aktuell