PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Feuerwehr Sprockhövel mehr verpassen.

23.08.2021 – 18:54

Feuerwehr Sprockhövel

FW-EN: Einsatzreiches Wochenende für die Feuerwehr - Mehrere Verkehrsunfalle und Brandeinsätze

Sprockhövel (ots)

Bereits am Donnerstagabend wurde die Feuerwehr Sprockhövel um 18:39 Uhr zu einem gemeldeten Pkw-Brand auf der A43 alarmiert. Tortz der Kontrolle von Autobahnabschnitten der drei Autobahnen 43, 46 und A1 konnte kein brennender Pkw gefunden werden. Der Einsatz wurde daraufhin abgebrochen.

Am Samstagmorgen rückte die Feuerwehr um 8:45 Uhr ebenfalls zu einem gemeldeten Brand aus. Die meldende Person hat von der A43 aus eine vemeintliche Rauchentwicklung in Sprockhövel festgestellt. Die Einsatzkräfte konnten auch nach intensiver Suche keinen Brand auffinden, sodass auch dieser Einsatz als Fehlalarm galt.

Kurze Zeit später ereignete sich gegen 13 Uhr ein Verkehrsunfall auf der Wittener Straße. Die Feuerwehr versorgte eine verletzte Person bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes und stellte den Brandschutz sicher. Der Einsatz war nach 30 Minuten beendet.

Ein weiterer Verkehrsunfall ereignete sich gegen 15:15 Uhr auf der Hauptstraße. Durch den Auffahrunfall von zwei beteiligten Pkw liefen Betriebsmittel aus, die von der Feuerwehr abgestreut wurden. Die fünf unfallbeteiligten Personen wurden bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes betreut. Keine der Personen musste allerdings für eine Krankenhausbehandlung durch den Rettungsdienst transportiert werden.

Gegen 16 Uhr wurde durch ein defektes Fahrzeug eine Ölspur auf der Querspange verursacht. Diese wurde durch die Feuerwehr beseitigt. Auch dieser Eisnatz war nach 30 Minuten beendet.

Am Sonntagmorgen nahm ein aufmerksamer Nachbar den Signalton eines Rauchwarnmelders in einem Wohnhaus an der Wuppertaler Straße wahr und wählte den Notruf. Die um 10:30 Uhr alarmierte Feuerwehr konnte die Wohnungstür mit Spezialwerkzeug beschädigungsarm öffnen, um so die Räumlichkeiten zu kontrollieren. Zur Zeit des Einsatzes war niemand zuhause. Es stellte sich heraus, dass es sich um einen technischen Defekt des Rauchwarnmelders handelte. Trotzdem war das Handeln des Nachbars vorbildlich und hätte im Ernstfall gegebenfalls Leben gerettet.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Sprockhövel
Stellv. Pressesprecher
Max Blasius
Telefon: +49 163 8647373
E-Mail: max.blasius@feuerwehr-sprockhoevel.de
www.feuerwehr-sprockhoevel.de

Original-Content von: Feuerwehr Sprockhövel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Sprockhövel
Weitere Storys aus Sprockhövel