Das könnte Sie auch interessieren:

FW-E: Eine Tote nach Verkehrsunfall auf der A 52

Essen-Haarzopf; A 52; 20.03.2019; 22:15 Uhr (ots) - Die Feuerwehr Essen wurde am späten Abend zu einem ...

POL-MA: Schriesheim/Heiligkreuzsteinach: Mittlerweile vier tote Hunde gefunden; erste Untersuchungsergebnisse liegen vor; Zeugen dringend gesucht

Schriesheim/Heiligkreuzsteinach (ots) - Seit Dienstag, den 19. März wurden entlang der Kreisstraße K4122, ...

10.03.2019 – 20:44

Feuerwehr Gevelsberg

FW-EN: Stürmischer Tag für die Feuerwehr Gevelsberg

Gevelsberg (ots)

Das Sturmtief Eberhard sorgte auch in Gevelsberg für ein hohes Einsatzaufkommen. Bereits am Vormittag wurden die Bediensteten der Hauptwache zu fünf Einsätzen mit umgestürzten Bäumen und einer überfluteten Straße gerufen. Zum Nachmittag zeigte Eberhard seine ganze Macht. Demzufolge stiegen die sturmbedingten Einsätze kontinuierlich an. Der Einsatzleiter vom Dienst Peter Dietrich ließ alle drei Löschzüge der Freiwilligen Feuerwehr alarmieren, um die Gerätehäuser zu besetzen. Aufgrund des hohen Einsatzaufkommens wurden die Einsätze von der Nachrichtenzentrale der Hauptfeuerwache in der Körnerstr. koordiniert - nicht wie üblich von der Kreisleitstelle. Erst gegen Abend entspannte sich die Lage wieder, so dass Peter Dietrich die Einsatzbereitschaft der Freiwilligen Feuerwehr um 19:30 auflöste. In der Zwischenzeit arbeiteten 65 Einsatzkräfte 35 Einsätze ab. Es mussten entwurzelte Bäume und abgebrochene Äste von Verkehrsflächen und Wartehäuschen beseitigt, umgewehte Baustellenabsperrungen aufgerichtet und Straßen und Wege aufgrund von Gefahrenstellen gesperrt werden. Von mehreren Hausdächern wurden Dachziegel herunter geweht und drohten Passanten zu verletzen. Hier wurden lose Ziegel mittels der Drehleiter entfernt. Der Einsatzleiter Peter Dietrich hebt eine Einsatzstelle besonders hervor: Im Bereich der Wittener Str. / Gartenstr. kam es zu besonders schweren Beschädigungen an mehreren Häusern. Da eine weitere Gefährdung nicht ausgeschlossen werden kann, muss die Straße in diesem Bereich bis auf Weiteres gesperrt bleiben. Die Hausbesitzer sind angehalten durch Fachfirmen sicher zu stellen, dass keine Fassaden- und Dachteile mehr herunter fallen können. Auch die Zechenstr. in Silschede wurde aufgrund loser Dachziegel bis auf Weiteres für den Durchgangsverkehr gesperrt. Im Laufe des Nachmittags machten sich auch der Fachbereichsleiter und Kämmerer Andreas Saßenscheidt und der stellvertretende Stadtbrandmeister Uwe Wolfsdorff ein Bild von der Lage. Gegen 20:00 verabschiedete Peter Dietrich auch die letzten freiwilligen Einsatzkräfte in einen hoffentlich ruhigen Sonntagabend.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Gevelsberg
Peter Dietrich
Tel: 02332/3600

Original-Content von: Feuerwehr Gevelsberg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Feuerwehr Gevelsberg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Feuerwehr Gevelsberg