Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

13.02.2019 – 15:33

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

POL-WHV: Angezeigte räuberische Erpressung in Wilhelmshaven - Drei Personen bedrohten das Opfer mit einem Messer und flüchteten auf Fahrrädern

Wilhelmshaven (ots)

wilhelmshaven. In der Nacht zum Mittwoch, 13.02.2019, kam es im Banter Weg zu einer räuberischen Erpressung. Das 37-jährige Opfer ging auf dem Banter Weg gegen 01:30 Uhr in nördliche Richtung. Auf Höhe der Kreuzung Banter Weg - Markt-/Ladestraße waren plötzlich drei Personen mit Fahrrädern im Bereich der Bahnschienenüberführung bei dem männlichen Opfer. Die Täter sprachen den Mann an und forderten ihn u.a. auf, sein Bargeld herauszugeben.

Um dieser Forderung Nachdruck zu verleihen, hielt einer der 3er-Gruppe ein Messer in der Hand. Nachdem die drei Personen das Geld erhielten, flüchteten sie auf den unbeleuchteten Fahrrädern bei der Brücke nach links in Richtung Tierheim.

Bei den mitgeführten Fahrrädern handelte es sich um ein City Bike und zwei Mountainbikes.

Die flüchtenden Täter sollen zwischen 25 und 30 Jahre alt und jeweils 165, 180 und 185 cm groß gewesen sein; einer soll eine grüne, die anderen beiden jeweils eine dunkle Jacke getragen haben.

Mögliche Zeugen, die ergänzende Angaben zur Tat bzw. zu den beschriebenen flüchtenden Personen auf ihren Fahrrädern machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei unter der Rufnummer 04421/942-0 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215
www.polizei-wilhelmshaven.de
www.twitter.com/Polizei_WHV_FRI

Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland