Das könnte Sie auch interessieren:

POL-LM: Pressemeldung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 11.02.2019

Limburg (ots) - 1. Polizei sucht Zeugen nach Fahrraddiebstahl, Limburg, Joseph-Schneider-Straße, Mittwoch, ...

LPI-EF: Wer kennt diesen Mann?

Erfurt (ots) - Nach einem sexuellen Übergriff an einer 24-Jährigen fahndet die Erfurter Kriminalpolizei nach ...

POL-ME: Zwei schwer verletzte Personen bei Verkehrsunfall -Ratingen-

Mettmann (ots) - Am 14.02.2019, gegen 15.50 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall mit zwei schwer verletzten ...

27.01.2019 – 13:39

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

POL-WHV: Pressemeldung aus dem Bereich Wilhelmshaven vom 25.01.2019-27.01.2019

Wilhelmshaven (ots)

Strafvereitelung:

Tatzeit: 25.01.2019 Tatort: Wilhelmshaven

Am Freitag kam es zu einer Vollstreckung eines Haftbefehls. Hierbei wurde die festzunehmende Person in einer fremden Wohnung angetroffen. Beide Wohnungsinhaber erklärten zuvor, der Festzunehmende sei nicht anwesend bzw. man kenne diese Person nicht. Bei der dann erfolgten Durchsuchung des Objektes konnte die gesuchte Person angetroffen und verhaftet werden.

Gegen beide Wohnungsinhaber wurde nun ein Verfahren wegen Verdachts der Strafvereitelung eingeleitet.

Amtsanmaßung

Tatzeit: 25.01.2019, 12.20h Tatort : Wilhelmshaven, Aldenburg

Ein Täter gibt sich am Telefon als Polizeibeamter aus und fordert die Herausgabe von Bankdaten. Dies wird von der geschädigten älteren Person nicht getan.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei nochmals ausdrücklich hin, dass am Telefon keine sensiblen Bankdaten erfragt werden. Sollten Zweifel bei einem Anruf bestehen, macht es Sinn, sich den Namen und die genaue Dienststelle nennen zu lassen. In diesen Fällen sollte man sich selbst die Rufnummer der Dienststelle heraussuchen und sich mit dem etwaigen Beamten verbinden lassen, um sicherzustellen, dass man auch die richtige Polizei zurückgerufen hat.

Gefährliche Eingriffe in den Bahn-, Schiffs- und Luftverkehr

Tatzeit: 26.01.2019, 21.20h Tatort : Wilhelmshaven, Ebertstraße

Die Beschuldigten (Jugendliche) kürzen den Weg zum Bahnhof ab, um eine soeben abfahrende Zuglinie noch rechtzeitig nutzen zu können und überqueren zu diesem Zweck fußläufig das nahegelegene Bahngleis. Zeitgleich fährt auf diesem ein Zug ein, der die Personen erkennt, ein Warnsignal abgibt und eine Bremsung durchführen muss. Gegen die Jugendlichen wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215
www.polizei-wilhelmshaven.de
www.twitter.com/Polizei_WHV_FRI

Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland