Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

POL-WHV: Zusammenstoß zwischen Pkw und Zug in Sande - Bahnstrecke war bis kurz vor 09 Uhr gesperrt

Wilhelmshaven (ots) - Am Mittwochmorgen, 14.11.2018, kam es um kurz nach 07 Uhr zu einem Bahnunfall. Gegen 07.05 Uhr fuhr eine 59jährige PKW-Fahrerin in Sande-Altenhof aus Richtung Sande kommend über den dortigen Bahnübergang, verlor die Orientierung und geriet nach rechts in das tiefer gelegene Kiesbett.

Zwei Verkehrsteilnehmer versuchten noch vergeblich, den PKW aus der Gefahrenzone zu schieben. Ein aus Richtung Wilhelmshaven kommender Zug der NWB konnte nicht rechtzeitig bremsen und erfasste den PKW frontal. Glücklicherweise wurden die PKW-Fahrerin, die sich nicht mehr im Fahrzeug befand, sowie die Insassen des Zuges, nicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Die Fahrgäste des Zuges wurden mit einem Sonderbus von der Unfallstelle abgeholt.

Von dem Unfall waren drei Züge der NWB mit insgesamt 129 Minuten betroffen, die Strecke musste bis kurz vor 09 Uhr gesperrt werden.

Die Polizei ermittelt jetzt wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215
www.polizei-wilhelmshaven.de
www.twitter.com/Polizei_WHV_FRI

Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

Das könnte Sie auch interessieren: