Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

POL-WHV: Unterstützungseinsatz endet mit einem Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte in Wilhelmshaven - Unterbringung in einer psychiatrischen Einrichtung

Wilhelmshaven (ots) - wilhelmshaven. Während eines polizeilichen Einsatzes im Rahmen der Amtshilfe für die Stadt Wilhelmshaven kam es am Dienstagmittag, 13.11.2018, in der Innenstadt zu einer Widerstandshandlung eines 50-Jährigen.

Nachdem der Mann den Aufforderungen der eingesetzten Beamten nicht nachkam, wurde der unmittelbare Zwang angedroht, der in der Folge auch umgesetzt werden musste. Der 50-Jährige widersetzte sich und musste schließlich zu Boden gebracht werden.

Im Rahmen dieser Auseinandersetzung wurde ein Polizeibeamter an der Hand verletzt und musste zur weiteren ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus.

Der 50-Jährige wurde unter Polizeibegleitung in eine psychiatrische Einrichtung gebracht. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215
www.polizei-wilhelmshaven.de
www.twitter.com/Polizei_WHV_FRI

Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

Das könnte Sie auch interessieren: