Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Verden / Osterholz

09.03.2019 – 10:30

Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: Pkw prallt gegen Baum

POL-VER: Pkw prallt gegen Baum
  • Bild-Infos
  • Download

Dörverden (ots)

Am Freitagmorgen kam ein Pkw auf dem Moorweg in Fahrtrichtung Diensthoop aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Der Pkw kam mit der 23-jährigen Fahrerin, ihrer 5-jährigen Tochter und einer 2-jährigen Mitfahrerin mit der hinteren Beifahrerseite gegen den Baum und wurde von dort zurück auf die Fahrbahn geschleudert. Während die 2-Jährige in einem geeigneten Kindersitz auf dem Beifahrerplatz saß, war die 5-Jährige auf der Rückbank zwar angeschnallt aber ohne Kindersitz mitgefahren. Während die Fahrerin unter Schock stand, mussten alle drei Insassen zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus gebracht werden, um festzustellen ob sie sich leichte Verletzungen zuzogen oder sie mit dem Schrecken davonkamen. Der Pkw musste abgeschleppt werden. Insgesamt ist ein Sachschaden von mehreren tausend Euro entstanden.

Aufgrund des Schadensbildes gehen die Beamten der Polizei Dörverden davon aus, dass die erlaubten 100km/h auf der Straße außerhalb geschlossener Ortschaften deutlich unterschritten wurden. Andernfalls wäre der Aufprall für die 5-Jährige möglicherweise nicht so glimpflich ausgegangen. Die Beamten bitten Eltern und Freunde, die andere Kinder in ihren Fahrzeugen mitnehmen, daher selbst bei kurzen Strecken auf geeignete Rückhaltesysteme zu achten und diese vorzuhalten oder von den Eltern auszuleihen. Große Gefahren für die betroffenen Kinder und die weiteren Insassen im Falle eines Unfalles können auf diese Weise ohne viel Aufwand deutlich verringert werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Imke Burhop
Telefon: 04231/806-104
www.polizei-verden-osterholz.de
www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Verden / Osterholz
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung