Das könnte Sie auch interessieren:

FW-EN: Verkehrsunfall zwischen 2 PKW. Eine Person musste patientenorientiert aus dem Auto befreit werden.

Gevelsberg (ots) - Am 30.06. um 16:08 Uhr wurden die hauptamtlichen Kräfte der Feuerwehr Gevelsberg zu einem ...

HZA-DA: Zoll stellt 100 kg Shisha-Tabak sicher

Darmstadt (ots) - Am Mittwochabend stellten Zöllnerinnen und Zöllner der Kontrolleinheit Verkehrswege des ...

POL-PDLD: E-Bike unterschätzt

Edenkoben (ots) - Eine Touristengruppe machte am Samstagmorgen gegen 11 Uhr mit geliehenen E-Bikes eine Radtour ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Verden / Osterholz

17.09.2018 – 14:31

Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: ++ Ermittlungen wegen Fischwilderei ++ Technik führt zu Tatverdächtigen ++ Unfall mit fünf Autos ++ Körperverletzungen auf dem Erntefest ++

Landkreise Verden und Osterholz (ots)

LANDKREIS VERDEN

Ermittlungen wegen Fischwilderei

Dörverden/Stedorf. Wegen des Verdachts auf Fischwilderei im Stedorfer Baggersee am Meesegraben ermittelt derzeit die Polizei Dörverden. Bisherigen Ermittlungen zufolge haben am vergangenen Wochenende unbekannte Täter die Schranke zum See gewaltsam geöffnet, die Bepflanzung am Ufer des Gewässers vermutlich mit einer Motorsäge entfernt und anschließend ein Netz durch den See gezogen, um so widerrechtlich Fische zu fangen. Hinweise zu den Tätern liegen nicht vor. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 04234/1325 bei der Polizei in Dörverden zu melden.

Technik führt zu Tatverdächtigen

Verden/Borstel. Am Sonntagabend gegen 22 Uhr zeigte das Handy eines Verantwortlichen einer Firma an der Justus-von-Liebig-Straße an, dass sich Personen widerrechtlich auf dem Gelände im Gewerbegebiet befinden. Per Videoüberwachung konnte er live verfolgen, wie die Unbekannten an den Türen der Firma rüttelten. Die sofort alarmierten Beamten trafen kurze Zeit später am Tatort auf das Duo. Die Polizisten leiteten ein Strafverfahren gegen die Männer ein.

Unfall mit fünf Autos

Achim. Auf der A1 zwischen der Anschlussstelle Uphusen und dem Bremer Kreuz waren am Sonntagnachmittag fünf Fahrzeuge an einem Unfall beteiligt. Gegen 15:30 Uhr fuhr nach bisherigem Stand der Ermittlungen ein 28-jähriger Autofahrer auf einen vor ihm anhaltenden VW auf, der wiederum auf zwei weitere Fahrzeuge aufgeschoben wurde. Danach fuhr ein 26-jähriger Autofahrer auf den Wagen des 28-Jährigen auf. Alle Fahrzeuge wurden beschädigt, verletzt wurde hingegen niemand.

LANDKREIS OSTERHOLZ

Körperverletzungen auf dem Erntefest

Vollersode. Im Rahmen des Erntefestumzuges am Sonntagnachmittag hat ein unbekannter Täter einem 20-jährigen Heranwachsenden mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Zu der Körperverletzung kam es gegen 16:30 Uhr auf der Friedensheimer Straße. Der junge Mann erlitt dadurch eine Platzwunde. Der Unbekannte floh anschließend in Richtung Hüttenbusch. Hinweise zu dem Täter nimmt die Polizei Hambergen unter Telefon 04793/2386 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Helge Cassens
Telefon: 04231/806-104
www.polizei-verden-osterholz.de
www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz