Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: Pressemitteilung der PI Verden/Osterholz vom 16.09.2018

LK Verden/LK Osterholz (ots) - Kontrolle eines Sattelzuges auf der Rastanlage Goldbach/ Fahrer stand unter dem Einfluss von Alkohol. Langwedel. Am Sonntag, dem 16. September 2018, gegen 04:35 Uhr, fiel den Beamten der Autobahnpolizei Langwedel, ein auf der Rastanlage Goldbach, Fahrtrichtung Hannover, abgestellter Sattelzug auf. Das Fahrzeug war im Zufahrtsbereich der Tankstelle verkehrsbehindernd abgestellt. Bei der Kontrolle des 36-jährigen Lkw-Fahrers aus Rumänien, wurde Alkoholgeruch festgestellt, ein durchgeführter Test ergab einen Wert von 1,2 Promille. Der Führerschein wurde beschlagnahmt, die Fahrt endete für den Fahrer auf der Rastanlage Goldbach.

Kontrolle eines Pkw auf der A27. Verden. Ebenfalls am Sonntag, gegen 07:15 Uhr, fiel den Beamten der Autobahnpolizei Langwedel ein Fahrzeug auf, welches in leichten "Schlangenlinien" die A 27 in Richtung Hannover befuhr. Bei der Kontrolle des 31-jährigen Fahrzeugführers aus Bad-Fallingbostel, im Bereich der Anschlussstelle Verden-Ost, wurde ebenfalls Alkoholgeruch festgestellt. Ein durchgeführter Test ergab einen Wert von 0,64 Promille. Ein nicht alkoholisierter Mitfahrer konnte nach den polizeilichen Maßnahmen die Fahrt mit dem Pkw fortsetzen.

Zigarette löst Brandalarm aus. Verden. Durch die Rettungsleitstelle Verden wird die Polizei über Brandgeruch in einem Mehrparteienhaus im Niedersachsenring in Verden alarmiert. Gegen 20:50 Uhr am Samstagabend melden Anwohner des Mehrfamilienhauses Brandgeruch, woraufhin ein Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst wird. Vor Ort wird zunächst umgehend mit der Evakuierung der Hausbewohner begonnen. Der Brandgeruch kann jedoch zunächst nicht genau lokalisiert werden. Nach einiger Zeit stoßen die eingesetzten Kräfte auf einen Blumentopf, in welchem die torfige Blumenerde schmort. Ermittlungen ergeben, dass ein Bewohner kurz zuvor seine Zigarette in der Blumenerde ausgedrückt habe. Durch die Glut der Zigarette ist es im weiteren Verlauf zur Entzündung der Erde gekommen, welche den Großeinsatz ausgelöst hat. Ein Schaden ist nicht entstanden und alle Bewohner konnten ihre Wohnungen wieder betreten.

Tätlicher Angriff auf Polizeibeamte. Dörverden. Am Sonntagmorgen, gegen 04:00 Uhr, werden die Polizeibeamten der Polizei Verden zu einer Körperverletzung zum Erntefest nach Stedorf gerufen. Dort habe es zuvor eine körperliche Auseinandersetzung. Während der Sachverhaltsaufnahme werden die beiden eingesetzten Polizeibeamten mehrfach von einem 43-jährigen Erntefestbesucher beschimpft und bedrängt. Der 43-Jährige aus dem Landkreis Nienburg wird aufgefordert sich zu entfernen. Dieser versetzt daraufhin einem Polizeibeamten einen Faustschlag in das Gesicht, wodurch der Beamte leicht verletzt wird. Der alkoholisierte 43-Jährige wird durch die Beamten in Gewahrsam genommen.

Körperverletzung.Verden. In den frühen Morgenstunden des Sonntages, gegen 04:30 Uhr, wird der Polizei Verden eine Schlägerei in der Oberen Straße gemeldet. Die Beamten treffen vor einem Lokal in der Oberen Straße auf eine Personengruppe von ca. 10 Personen. Nach ersten Ermittlungen sei es zuvor an der Örtlichkeit zu einem Wortgefecht zwischen einem 39-jährigen Verdener und einer 28-jährigen Verdenerin , sowie einer 21-jährigen Verdenerin gekommen. Im weiteren Verlauf der Streitigkeit wird der 39-Jährige durch die beiden Frauen körperlich angegangen. Er wird durch den Angriff leicht verletzt. Während der polizeilichen Sachverhaltsklärung stellen die Beamten fest, dass es sich bei der 21-jährigen Beschuldigten um eine bereits aggressiv aufgefallene Person handelt, welche in Begleitung ihres 43-jährigen Stiefvaters zuvor einen Platzverweis für diese Örtlichkeit erhalten habe. Zur Durchsetzung dieses Platzverweises und zur Verhinderung weiterer Übergriffe, werden die beiden alkoholisierten Personen durch die Beamten in Gewahrsam genommen.

Pkw-Brand. Osterholz-Scharmbeck. Am Samstagvormittag geriet in Osterholz-Scharmbeck ein Oldtimer beim Anlassen in Brand. Nur durch das schnelle und beherzte Eingreifen von Nachbarn und unbeteiligten Verkehrsteilnehmern konnte ein Übergreifen der Flammen, auf die unter einem Einfamilienhaus befindliche Tiefgarage verhindert werden. Die aus dem Heckmotor lodernen Flammen konnten schnell eingedämmt werden. Ein Gebäudeschaden entstand nicht, Der Pkw hingegen wird vermutlich nicht mehr nutzbar sein. Der Schaden dürfte sich auf ca. 5000,-- Euro belaufen.

PKW-Teile am Bahnhof entwendet. Achim. In der Nacht von Freitag auf Samstag öffneten unbekannte Täter auf bisher unbekannte Weise die Fahrertür eines am Bahnhof Achim geparkten Audi A6. Aus dem Innenraum wurde das Sportlenkrad entwendet. Außerdem wurden die Frontscheinwerfer ausgebaut und ebenfalls entwendet. Auch die Räder des Fahrzeugs nahmen die Täter mit. Hierzu stellten sie das Fahrzeug auf Steine. Die Täter konnten anschließend unerkannt flüchten. Der Sachschaden dürfte sich auf ca. 20.000,- Euro belaufen. Wer in der Nacht verdächtige Personen oder einen verdächtigen Lieferwagen beobachtet hat, wird gebeten, sich beim Polizeikommissariat Achim unter der Rufnummer 04202/996-0 zu melden.

Polizisten geschlagen und bespuckt. Thedinghausen. Im Rahmen des Thänhuser Marktes wurde am frühen Sonntagmorgen durch vor Ort befindliche Polizeibeamte eine Schlägerei zwischen zwei Personen beobachtet. Als die Beamten die beiden Parteien trennten, wurde ein Beamter zunächst mit einem Kopfstoß durch den Aggressor verletzt. Dieser wurde durch weitere vor Ort befindliche Beamte daraufhin in Gewahrsam genommen. Bei der Ingewahrsamnahme trat der Beschuldigte um sich und traf einen weiteren Beamten am Knie, wodurch dieser sich leicht verletzte. Während der Verbringung zum Streifenwagen spuckte der Beschuldigte zwei Polizeibeamten ins Gesicht und bedrohte diese mehrfach. Der stark alkoholisierte Aggressor verbrachte die restliche Nacht in der Gewahrsamszelle. Es wurden Strafanzeigen wegen Widerstandes gegen Polizeibeamte, Beleidigung, Bedrohung und Körperverletzung gefertigt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
- Wache -
PKìn Häfker
Telefon: 04231/806-212
www.polizei-verden-osterholz.de
www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz

Das könnte Sie auch interessieren: