Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DO: Nach Zeugenhinweisen: Polizei nimmt mutmaßliche Drogendealer fest

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0214 Nach mehreren Zeugenhinweisen haben Beamte der Polizei Dortmund am Montag ...

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

POL-K: 190220-2-K Fahndung nach Tatverdächtigem vom Hohenzollernring mit Foto aus Videokamera

Köln (ots) - Nachtrag zur Meldung vom 17. Februar, Ziffer 2 Mit einem Foto aus einer Videokamera fahndet ...

26.08.2018 – 02:18

Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland

POL-OL: ++ Dachstuhlbrand ++ ++ Verkehrsunfallflucht und anschließende Trunkenheitsfahrt ++

Oldenburg (ots)

++ Dachstuhlbrand ++

Am 25.08.2018 kam es gegen 18:23 Uhr in der Henkenstraße in 26655 Westerstede zunächst zu einem gemeldeten Gasaustritt in einem Mehrparteienhaus. Vor Ort konnten die eingesetzten Kräfte der Feuerwehr einen Dachstuhlbrand feststellen. Durch den Einsatz sämtlicher Ortsfeuerwehren mit ca. 160 Kräften konnte der Brand schnell gelöscht werden. Nach dem bisherigen Erkenntnisstand ist nicht auszuschließen, dass ein Blitzeinschlag für die Entstehung des Brandes verantwortlich war. Der Gesamtschaden wird grob auf ca. 30.000 Euro geschätzt.

++ Verkehrsunfallflucht und anschließende Trunkenheitsfahrt ++

Am 25.08.2018 kam es gegen 19:50 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Prikkerkreuzung in 26655 Westerstede. Ein Fahrzeugführer fuhr mit seinem polnischen Pkw auf einen vor ihm stehenden Kleinbus auf und entfernte sich mit seinem Fahrzeug unerlaubt von der Unfallstelle. Gegen 22:45 Uhr konnte dieses Fahrzeug im Graben liegend an der Oldenburger Straße aufgefunden werden. Der 19 j. polnische Fahrzeugführer wies hierbei eine BAK von 1,31 Promille auf, sodass sein Führerschein einbehalten wurde. Eine Zuordnung des Pkw zum Unfall war ohne weiteres möglich, da hier freundlicherweise das Kennzeichen des flüchtenden Fahrzeuges zurück gelassen wurde.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland
PK Westerstede
Janssen, Rainer DSL
Telefon: +49(0)4488/833-115
E-Mail: pressestelle@pi-ol.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_olden
burg_stadt_ammerland

Rückfragen innerhalb der Bürodienstzeiten bitte an die Pressestelle.

https://twitter.com/polizei_ol

Original-Content von: Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland