Das könnte Sie auch interessieren:

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

POL-SO: Kreis Soest - Wer kennt diesen Mann?

Kreis Soest (ots) - Am 01.03.2019, gegen 21 Uhr, näherte sich der unbekannte Täter der Star-Tankstelle in ...

POL-KI: 190521.4 Molfsee: Zwei Mädchen vermisst - Polizei bittet um Unterstützung

Molfsee (ots) - Seit Freitag, den 17. Mai, werden die beiden Schwestern Larissa (10 Jahre) und Melissa (11 ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch

24.04.2019 – 14:34

Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch

POL-DEL: Autobahnpolizei Ahlhorn: Verkehrsunfall auf der Autobahn 1 in Lohne +++ Verursacher unter dem Einfluss von Drogen

Delmenhorst (ots)

Ein unter dem Einfluss von Drogen stehender Mann hat am Dienstag, 23. April 2019, 16:20 Uhr, einen Verkehrsunfall auf der Autobahn 1 in Lohne verursacht.

Der 46-jährige Mann aus den Niederlanden befuhr mit seinem Transporter den rechten Fahrstreifen der dreispurigen Autobahn 1 in Richtung Osnabrück. Zwischen den Anschlussstellen Vechta und Lohne/Dinklage fuhr er nahezu ungebremst auf den vorausfahrenden Lkw eines 61-Jährigen aus dem Sauerland auf. Der Kleintransporter war nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der entstandene Gesamtschaden wurde auf 12.500 Euro beziffert.

Gegenüber den eingesetzten Beamten der Autobahnpolizei Ahlhorn machte der Fahrer des Transporters einen berauschten Eindruck. Ein durchgeführter Atemalkoholtest war negativ. Allerdings zeigte ein durchgeführter Drogentest eine mögliche Beeinflussung durch Amphetamin, Kokain und Opiate an.

Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet, ihm musste eine Blutprobe entnommen werden.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Oldenburg wurde durch das Amtsgericht Oldenburg die Beschlagnahme des Führerscheins des 46-Jährigen angeordnet. Zur Sicherung des Strafvollzugsanspruchs musste er zudem eine Sicherheitsleistung in Höhe von 200 Euro hinterlegen.

Fragen bitte an Albert Seegers
Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de
Internet: www.polizei-delmenhorst.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch, übermittelt durch news aktuell