Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Cuxhaven mehr verpassen.

03.05.2018 – 12:45

Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Räuberischer Diebstahl +

Cuxhaven (ots)

Räuberischer Diebstahl

Am Montag, 30.04.2018 gegen 12.00 Uhr verwickelte eine bislang unbekannte Täterin eine 77-Jährige auf dem rechten Gehweg in der Delftstraße Ecke Abendrothstraße in Richtung Elfenweg in ein Gespräch und bot ihr eine Jacke zum Kauf an. Im Gespräch entwendet sie die Geldbörse der Geschädigten aus dessen am Gehwagen abgehängten offenen Handtasche. Die Dame bemerkte das Fehlen der Geldbörse und hielt die Täterin zunächst am Arm fest. Diese riss sich los und flüchtete mit der Beute in Richtung Innenstadt. Am 02.05.2018 wurde am Vormittag eine weibliche Person im Stadtgebiet von Cuxhaven angetroffen und aufgrund einer Übereinstimmung mit der vorhandenen Täterbeschreibung zunächst vorläufig festgenommen. Von einer Tatbeteiligung ist nach dem derzeitigen Ermittlungsstand auszugehen. Die weiteren Ermittlungen hierzu dauern an. Die Polizei weist darauf hin, dass gerade Taschendiebe gerne ihre Opfer ablenken, um an das begehrte Gut zu gelangen. Seien Sie wachsam, wenn Sie von Fremden angesprochen werden. Tragen Sie Hand- und Umhängetaschen verschlossen auf der Körpervorderseite oder unter den Arm geklemmt. Nehmen Sie nur so viel Bargeld mit, wie benötigt wird. Wenn Sie sich bedrängt fühlen, machen Sie andere Menschen lautstark auf sich aufmerksam. Informieren Sie die Polizei.

++++++++++++++++++++++++++++

Unfallflucht

Am Donnerstag, den 03.05.2018 gegen 08.15 Uhr ereignete sich auf der A 27 in Fahrtrichtung Cuxhaven kurz vor dem Rastplatz Habichthorst ein Verkehrsunfall mit Unfallflucht. Ein unbekannter weißer oder silberner Peugeot scherte hinter einem Sattelzug zum Überholen aus, ohne auf den nachfolgenden dunklen VW Passat zu achten. Der Führer des VW Passat konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und scherte nach rechts hinter den Sattelzug aus, um einen Zusammenstoß mit dem Peugeot zu verhindern. Ein hinter dem Sattelzug fahrender 63-jähriger Darmstädter in seinem roten Opel Mokka musste ebenfalls nach rechts auf den Standstreifen ausweichen, um einen Zusammenstoß mit dem einscherenden VW Passat zu verhindern. Dabei touchierte der Darmstädter mit seinem Opel die Seitenschutzplanke und verursachte an seinem eigenen Pkw einen Schaden von ca. 8000 Euro. Der unbekannte Peugeot und der unbekannte VW Passat setzten ihre Fahrt fort, ohne anzuhalten. Der Sattelzug fuhr ebenfalls weiter. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeikommissariat Geestland (04743/9280) zu melden.

++++++++++++++++++++++++++++

In Jugendtreff eingebrochen

Cuxhaven. In dem Zeitraum zwischen Samstag, 28.04.2018 gegen 16.00 Uhr und Mittwochmorgen warfen bislang Unbekannte mit einem Gullydeckel eine Fensterscheibe ein und verschafften sich Zutritt zu einem Jugendtreff in der Abendrothstraße. Entwendet wurde eine geringe Bargeldmenge. Die Schadenshöhe wird noch ermittelt. Die Polizei erbittet Zeugenhinweise unter der Telefonnummer: 04721/573-0.

++++++++++++++++++++++++++++

Alkoholisiert unterwegs

Am 01.05.2018 meldete ein Verkehrsteilnehmer gegen 12:45 Uhr einen unfallbeschädigten VW Bus mit lettischem Kennzeichen, welcher mit starken Schlangenlinien auf der L120 in Richtung BAB 27, Anschlussstelle Debstedt, fahren solle. Das betroffene Fahrzeug wurde kurz nach der Meldung durch Beamte des PK Geestland angetroffen und kontrolliert. Trotz schnellen Herantretens an das Fahrzeug befand sich keine Person auf dem Fahrersitz. Einer der fünf lettischen Männer gab sich gegenüber den Beamten als Fahrer zu erkennen. Bei diesem wurde ein Atemalkoholwert von 2,00 Promille festgestellt. Zudem war der 28-Jährigen nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Aufgrund der Tatsache, dass er keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat und kein Personaldokument vorzeigen konnte, erfolgte nach der Blutprobenentnahme eine polizeiliche Ingewahrsamnahme bis zur Feststellung seiner Identität. Ein Ausweis konnte durch seine Mitfahrer nachgereicht werden und die von der Staatsanwaltschaft geforderte Sicherheitsleistung wurde beglichen. Es wurden Strafverfahren wegen der Trunkenheit im Verkehr und des Fahrens ohne erforderliche Fahrerlaubnis eingeleitet. Im Laufe des Tages erschien eine Familie aus Bremerhaven auf der Wache des PK Geestland und meldete, dass morgens der oben genannte unfallbeschädigte VW Bus bei ihnen gegen einen Pferdeanhänger gefahren sei. Durch die von der Tochter gefertigten Bilder konnte der Fahrer schnell benannt werden, da die Personalien bereits aufgrund der Trunkenheitsfahrt seines Freundes bekannt waren. Gegen diesen Fahrer, einen 37-Jährigen lettischen Staatsbürger, wird nun wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und dem Fahren ohne erforderliche Fahrerlaubnis ermittelt. Insgesamt kann der lettische Halter des Fahrzeuges nun mit zwei Anzeigen aufgrund des Zulassens des Fahrens ohne Fahrerlaubnis rechnen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
i.A. Birte Heimberg
Telefon: 04721/573-404
http://ots.de/PI0z7T

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven