Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: +++ Auffahrunfall auf Stauende +++ Versuchter Einbruch in Verbrauchermarkt in Lamstedt +++ Unfall. Hoher Sachschaden auf A 27 +++ Einbruch in Schiffdorf und Loxstedt +++

Cuxhaven (ots) - Auffahrunfall auf Stauende

Bremerhaven. Am 14.11.2017 kam es wieder zu einem Rückstau an der Anschlussstelle Bremerhaven-Überseehäfen. Gegen 17 Uhr bemerkte eine 29 jährige Schiffdorferin das Stauende zu spät und fuhr mit ihrem VW-Touran auf die schon stehenden Fahrzeuge auf. Als erstes wurde der Mercedes eines 75 jährigen Schiffdorfer getroffen. Der Mercedes wurde auf den Mini einer 28 jährigen Loxstedterin geschoben. Der Mini prallte dann auf den VW-Tiguan eines 55 jährigen Schiffdorfer. Verletzt wurde niemand. Allerdings mussten die ersten drei Fahrzeuge abgeschleppt werden. Der Schaden beträgt ca. 13.000 Euro. In diesem Zusammenhang weist Rainer Brenner, Pressesprecher der Polizei Cuxhaven, darauf hin, dass Pendler sich zu den Stoßzeiten an diese Situation gewöhnen müssen. Der Rückstau in Höhe der Anschlussstelle Bremerhaven-Überseehäfen steht im Zusammenhang mit einer Dauerbaustelle auf der Cherbourger Straße in Richtung Bremerhaven.

+++

Versuchter Einbruch in Verbrauchermarkt in Lamstedt

Lamstedt. In der Nacht zu Mittwoch (15.11.2017) versuchten mehrere unbekannte Täter in einem Penny-Markt in Lamstedt einzubrechen. Um 01.25 h löste der Einbruchalarm bei der Filiale in der Bremervörder Straße aus. Bei Eintreffen der Polizei flüchteten zwei Täter zu Fuß in Richtung Martin-Steffens-Park. Trotz intensiver Fahndung blieben die beiden Täter unentdeckt. Zeugen, die Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeuge geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Lamstedt in Verbindung zu setzen ( 04773-310 ).

+++

Unfall. Hoher Sachschaden auf A 27

Schwanewede. Ein 35 jähriger und ein 69 jähriger Bremer sowie eine 19 jährige aus Schwanewede befuhren am 15.11.2017 gegen 07.30 Uhr die A 27 in der Gem. Schwanewede hintereinander auf dem Überholfahrstreifen aus Richtung Bremen kommend in Richtung Cuxhaven. Aus bisher ungeklärten Gründen verringerte der 35 jährige Bremer seine Geschwindigkeit sichtbar, als er an einem auf dem Hauptfahrstreifen fahrenden weißen LKW mit amerikanischem Aufbau mit Arbeitsbühne vorbeifuhr. Der 65 jährige Bremer erkannte die Situation und konnte durch eine Vollbremsung ein Auffahren vermeiden. Die nachfolgende 19 jährige erkannte die Situation nicht rechtzeitig und prallte frontal in das Heck des 69 jährigen Bremers. An den Fahrzeugen des 65 jährigen und der 19 jährigen entstand Totalschaden. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. Die Autobahn war halbseitig für 90 Minuten gesperrt. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 30.000 Euro. Die Polizei sucht Zeugen, die zum Unfallhergang oder zum weißen Lkw Angaben machen können. Hinweise bitte an die Polizei Geestland unter 04743-928-0.

+++

Wohnungseinbruch in Cuxhaven

Cuxhaven. Unbekannte Täter versuchten am 14.11.2017, in der Zeit zwischen 07:30 h und 14:30 h, in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Cuxhaven, Matthias-Claudius-Weg, einzubrechen. Der Versuch scheiterte, die Täter verließen ohne Beute den Tatort. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu den Taten oder zu dem oder den Täter(n) machen können, werden gebeten, sich an die Polizei Cuxhaven (Tel.: 04721 /573-0) oder jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

+++

Einbruch in Schiffdorf und Loxstedt

Schiffdorf/Loxstedt. Am 14.11.2017 kam es zwischen 17:00 Uhr und 18:30 Uhr zu einem Einbruch in ein Wohnhaus in Loxstedt-Bexhövede, Alte Straße. Die unbekannten Täter drangen in das Haus ein und entwendeten nach dem bisherigen Ermittlungsstand Schmuck. Ebenfalls am 14.11.2017 kam es in der Zeit zwischen 10:00 Uhr und 10:40 Uhr zu einem Einbruchdiebstahl in eine Wohnung in Schiffdorf-Spaden, Am Westerfeld. Die Täter drangen in einem Mehrfamilienhaus in eine Wohnung ein und entwendeten Bargeld. Von einer Zeugin wurden zwei männliche Personen beobachtet, die in einem schwarzen Pkw den Tatort verließen. Fahndungsmaßnahmen der Polizei verliefen negativ. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu den Taten oder zu dem oder den Täter(n) machen können, werden gebeten, sich an die Polizei Cuxhaven (Tel.: 04721 /573-0) oder jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
i.A. Rainer Brenner
Telefon: 04721/573-404
http://ots.de/Polizeiinspektion_Cuxhaven

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: