Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Zusammenstoß auf Kreuzung - Unfallzeugen gesucht + Mit unzureichender Bereifung auf Autobahn (A 27) verunfallt + Mehrere Verkehrsteilnehmer waren berauscht am Steuer

Cuxhaven (ots) - Zusammenstoß auf Kreuzung - Unfallzeugen gesucht

Am Samstag (26.09.2015), zwischen 14:05 und 14:13 Uhr, kam es auf der Kreuzung Theodor-Heuss-Allee/Brockeswalder Chaussee zu einem Zusammenstoß zweier Pkw. Eine 37-Jährige befuhr mit ihrem schwarzen Opel Corsa die Theodor-Heuss-Allee aus Richtung Altenwalder Chaussee kommend, in Richtung Duhnen. Dabei passierte sie bei "Grünlicht" den Kreuzungsbereich zur Brockeswalder Chaussee. Die Fahrerin eines roten Kleinwagens mit CUX-Kennzeichen befuhr zeitgleich die Brockeswalder Chaussee aus Richtung Sahlenburg in Richtung Stadtmitte. Nach Angaben von Zeugen muss die Fahrerin des Kleinwagens offenkundig bei "Rot" in den Kreuzungsbereich eingefahren sein, so dass es zu einer leichten Kollision zwischen dem roten Kleinwagen und dem schwarzen Corsa kam. Die Kleinwagen-Fahrerin habe kurz angehalten, sich anschließend aber unerlaubt vom Unfallort entfernt. Zeugen, die Angaben zu dem roten Kleinwagen oder dessen Fahrerin machen könne, werden gebeten, sich an die Polizei in Cuxhaven zu wenden (Tel.: 04721 / 5730). Die 37-Jährige blieb bei dem Unfall unverletzt. An ihrem Wagen entstand ein Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro.

+++++++++++++++++++

Mit unzureichender Bereifung auf Autobahn (A 27) verunfallt - 24-Jährige leicht verletzt

Schwanewede. Am Sonntagabend (27.09.15) gegen 20:20 Uhr ereignete sich in der Gemarkung Schwanewede auf der A 27 in Fahrtrichtung Cuxhaven ein Verkehrsunfall. Eine 24-jährige Bremerhavenerin geriet mit ihrem VW Bora nach einem Überholvorgang beim Wiedereinscheren auf den Hauptfahrstreifen ins Schleudern. Das Auto prallte frontal gegen die Seitenschutzplanke und kam auf dem Standstreifen zum Stehen. Die junge Fahrerin wurde leicht verletzt und nach kurzer Behandlung im Krankenhaus wieder entlassen. Ursächlich für den Unfall war vermutlich, dass die Reifen der Vorderachse zum Teil kein Profil mehr aufwiesen. Der entstandene Gesamtschaden beträgt etwa 8.000 Euro.

+++++++++++++++++++

Polizeikontrollen ergaben: Mehrere Verkehrsteilnehmer waren berauscht am Steuer

Beamte des Polizeikommissariats Langen führten am Wochenende insbesondere in den Nächten Verkehrskontrollen an einigen Anschlussstellen der Autobahn (A 27) durch. Hierbei stellten sie einen Lkw-Fahrer fest, dessen Führerschein bereits behördlich entzogen wurde. Zudem wurden drei Fahrzeugführer unter Alkoholeinfluss aus dem Verkehr gezoge. Einer von ihnen hatte einem ersten Test am Alkomaten zufolge über 1,1 Promille Alkohol "intus" und musste seinen Führerschein direkt vor Ort abgeben. Bei den anderen beiden Fahrern ergab der Test am Alkomaten ebenfalls Werte über 0,5 Promille, jedoch noch im Ordnungswidrigkeitenbereich. Auch ihnen wurde die Weiterfahrt untersagt. Darüberhinaus kontrollierten die Beamten am frühen Montagmorgen an der Anschlussstelle Bremerhaven-Zentrum einen 22-jährigen Schiffdorfer VW-Fahrer. Der junge Mann hatte seinen Führerschein bereits Anfang des Jahres abgegeben, da er zu viele Punkte im Fahreignungsregister hatte. Zudem stand er unter dem Einfluss von alkoholischen Getränken und illegalen Betäubungsmitteln. Er muss mit mehreren Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren rechnen.

+++++++++++++++++++

Weitere Mitteilungen aus dem Inspektionsbereich liegen hier derzeit nicht vor.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404
http://ots.de/Polizeiinspektion_Cuxhaven

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: