Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Ermittlungen nach Überfall dauern an - Polizei fahndet nach weißem Kleinbus + Vandalen auf Friedhof + Pkw prallt gegen Kuh - sechs leicht Verletzte u.a.

Foto: Polizei

Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Ermittlungen nach Überfall dauern an - Polizei fahndet nach weißem Kleinbus

Wie bereits berichtet wurde am 18.05.2013, dem Samstag vor Pfingsten, in der Wingst im Krönckeweg ein Ehepaar zuhause überfallen. Mindestens drei unbekannte Täter entkamen mit Bargeld und Schmuck. Durch verschiedene Zeugen wurde bereits im Vorfeld der Tat in der Nähe des späteren Tatortes ein weißer, älterer Kleinbus mit verdunkelten hinteren Scheiben gesehen. Zeugen, die Angaben zu dem Fahrzeug machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Cuxhaven in Verbindung zu setzen. Es wird nochmals darauf hingewiesen, dass seitens eines Versicherers eine Belohnung in Höhe von bis zu 5.000 Euro für Hinweise, die zu einer rechtskräftigen Verurteilung führen, ausgelobt wurde.

+++++++++++++++++++

Versuchter Wohnhauseinbruch in Harrendorf

Samstagnachmittag gegen 15:15 Uhr versuchten zwei unbekannte Täter, in ein Einfamilienhaus in Finnaerberg einzudringen. Die Täter wurden jedoch durch einen Zeugen gestört und flüchteten mit einem Pkw. Weitere Zeugen, die zur Tatzeit verdächtige Personen oder Fahrzeuge in Tatortnähe beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Schiffdorf zu melden.

+++++++++++++++++++

Metalltor gestohlen

Loxstedt. Am 28.06. oder 29.06. kam es zu einem Diebstahl auf dem Autobahnparkplatz "Nesse" (BAB 27, Richtungsfahrbahn Cuxhaven). Entwendet wurde ein grünes Metalltor von der Umzäunung der WC-Anlage. Hinweise bitte an das Polizeikommissariat Langen, Tel.: 04743/928-0.

+++++++++++++++++++

Vandalen auf Friedhof - Polizei veröffentlicht Bilder von Beweismitteln

Nordenham. In der Nacht von Samstag, 29.06.2013, auf Sonntag, 30.06.2013, kam es durch unbekannte Täter auf dem Friedhof in der Atenser Allee zu mehreren Sachbeschädigungen an verschiedenen Grabstellen. Unter anderem wurden Blumenvasen von der Gräbern gestoßen und zerstört, Grabsteine und Grabplatten mit Erde beschmiert und Gegenstände von den Gräbern beschädigt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand waren mindestens sechs Grabstellen betroffen. Im Zusammenhang mit dieser Tat konnte unter anderem ein Sweatshirt, Hersteller: Angelo Litrico, Farbe: olivgrün, Gr. XXL, ein paar schwarze Telefonkopfhörer der Marke ALCATEL, eine schwarzes Fahrradringschloss der Marke ABUS und eine Packung für Zigarettenhüllen (300 Stück), Farbe: schwarz, der Marke ANGEL sichergestellt werden, die vermutlich von dem oder den unbekannten Tätern am Tatort zurückgelassen wurden. Im Zusammenhang mit dieser Tat bittet die Polizei Nordenham darum, dass sich mögliche Zeugen des Vorfalles unter der Telefonnummer 04731/9981-0 melden.

+++++++++++++++++++

Wohnhauseinbruch in Lemwerder

Lemwerder. Während die übrigen Familienangehörigen eine auswärts wohnende Tochter besuchten, nutzten bislang unbekannte Einbrecher am Samstag zwischen 12:30 und 23:30 Uhr die Chance, in das leerstehende Wohnhaus in der Schulstraße einzudringen. Durch den Keller gelangten sie ins Haus, wo sie gezielt die Räume im Obergeschoss aufsuchten und dort in den Schränken und Kommoden nach Wertsachen suchten. Sie suchten verschiedene Schmuckstücke zusammen und stahlen einen kompletten Panzerwürfel aus einem Schrank. Dieser wurde später in entleerten Zustand in der Nähe des Ritzenbütteler Sandes wieder aufgefunden. Die Schadenshöhe liegt bei mehr als zweitausend Euro. Hinweise werden an die Polizei in Brake (04401-9350) oder die Polizei in Lemwerder (0421-67498) erbeten.

+++++++++++++++++++

Alarmanlage verscheucht Einbrecher

Elsfleth. Zind er Nacht auf den gestrigen Sonntag schlugen unbekannte Täter ein großes Loch in die Scheibe eines Verbrauchermarktes in der Wurpstraße und zwängten sich durch die Öffnung in die Geschäftsräume. Weit kamen sie aber nicht, da sie unmittelbar darauf den akustischen Alarm auslösten, so dass in dem stark bewohnten Gebiet vermutlich einige Nachbarn wach wurden. Die Täter verließen vermutlich gegen 3:30 Uhr fluchtartig und ohne Beute den Markt. Somit blieb es beim Versuch und mehreren Hundert Euro Sachschaden.Wer Hinweise geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizei in Brake (04401-9350) oder Elsfleth (04404-2263) in Verbindung zu setzen.

+++++++++++++++++++

Gartenlauben gleich reihenweise aufgebrochen.

Brake. In der Nacht zu Montag drangen unbekannte Täter in mindestens 10 Gartenlauben des Vereins "Vorbrake" ein und suchten diverse Werkzeuge, Gartengeräte, Benzinkanister und Stromverlängerungen zusammen, die sie teilweise mitnahmen. Ein Großteil wurde von ihnen an einer Hecke für den späteren Abtransport bereitgelegt, aber dort liegen gelassen. Offenbar wurden sie bei der weiteren Tatausführung gestört. Wer verdächtige Beobachtungen gemacht hat oder sonst sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich mit der Braker Polizei (04401-9350) in Verbindung zu setzen.

+++++++++++++++++++

Pkw prallt gegen Kuh - sechs leicht Verletzte

Cuxhaven. Ein 22-jähriger BMW-Fahrer stieß Sonntagnacht gegen 22:40 Uhr auf der Altenbrucher Landstraße mit einer auf der Fahrbahn befindlichen Kuh zusammen, die zuvor von ihrer Weide auf die Straße gelangt war. Die Kuh wurde durch den Zusammenprall über den BMW geschleudert und stieß gegen einen Opel Astra. Ein dahinter fahrender 18-Jähriger erkannte dies zu spät. Trotz Bremsmanövers gelang es ihm nicht, seinen Corsa rechtzeitig zum Stehen zu bringen. Er fuhr auf den Astra auf. Fünf Personen erlitten bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen. Die Kuh verendete an der Unfallstelle. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 10.000 Euro geschätzt.

++++++++++++++++

Zusatz: Nach einem schweren Verkehrsunfall im Bereich der Einmündung Burgstraße / Bremer Straße hat die Polizei eine Vollsperrung eingerichtet. Der Verkehr aus Richtung Bremerhaven und aus Richtung Bremen wird über die A 27 umgeleitet. Diese Maßnahme dauert noch mindestens bis 18 Uhr an. Verkehrsteilnehmer werden gebeten, auf den Verkehrsrundfunk zu achten. Weitere Informationen zu dem Unfall, bei dem eine Person tödlich verletzt wurde und eine weitere Person mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik eingeliefert worden ist, werden nachberichtet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404
E-Mail: http://www.polizei-cuxhaven.de
http://www.polizei-cuxhaven.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
6 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: