Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Wedel: Friedlicher Veranstaltungsverlauf

Bad Segeberg/Wedel (ots) -

Die Kundgebung in Wedel auf dem Rathausplatz verlief friedlich.
 
Insgesamt versammelten sich von 12 Uhr - ca. 14 Uhr rund 350 Personen
unter dem Motto "Bündnis gegen Rechtsradikalismus", unter anderem 
wurde hier auch ein Redebeitrag von dem  Bürgermeister Herrn Schmidt 
gehalten. Er wies darauf hin, dass in Wedel für keine Form von 
Intoleranz, verbaler und tatsächlicher Gewalt Platz sei. Ein Aufzug 
der Teilnehmer fand nicht statt. 
Zuvor, gegen 11 Uhr, fuhren ca. 20 Fahrradfahrer zu dem Thema: "Gegen
das Vergessen" eine ca. 5 km Strecke durch das Stadtgebiet. Auch dies
verlief ohne Vorkommnisse. 

Die Polizei war mit rund 140 Kräften im Einsatz. Unterstützt wurde 
das Polizeirevier Wedel von Kräften der Polizeidirektion Bad 
Segeberg, aus Itzehoe und Ratzeburg sowie der Freiwilligen Feuerwehr 
in Wedel.
Auch die Bundespolizei war an dem Einsatz beteiligt.

Personen des rechten Spektrums wurden nicht angetroffen. 
Es kam zu keinerlei strafbaren Handlungen. Die Polizei ist mit dem 
Einsatz und dem Verlauf der Veranstaltung zufrieden.  
ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sabine Zurlo
Telefon: 04551-884-2020
E-Mail: sabine.zurlo@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: