Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Brake: Metalldiebe produzieren viele Gefahrenstellen im Straßenverkehr + Einbruch in Villa + Werkzeug aus Firmenwagen gestohlen + Nordholz: Einbruch in Schulsekretariat und Kindertagesstätte

Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Überörtliche Metalldiebe produzieren viele Gefahrenstellen

Brake. Auf den Schrottwert eiserner Gullydeckel hatten es offenbar bislang unbekannte Täter abgesehen, die sich in der Nacht zum Mittwoch (14.3.12) in den Gemeinden Berne, Bookholzberg und drum herum massenhaft mit den schweren Metallteilen versorgten. Allein in Berne im Bereich der Bundesstraße 212, Weserstraße, Deichstraße, Gansper Hellmer hinterließen sie mehr als zwanzig offenstehende Abflussschächte, die in der Dunkelheit natürlich potenzielle Gefahrenstellen bedeuten. Die Mitarbeiter der Gemeinde und des Straßenbauamtes kamen aufgrund der Vielzahl der Diebstähle unter großer Anstrengung der erforderlichen Registrierung und der Ersatzbeschaffung nach. Im Bereich Bookholzberg/Ganderkesee sollen nach Polizeikenntnis etwa vier- bis fünfmal so viele Deckel fehlen.

Bei einem geschätzten Gewicht zwischen 20 und 30 Kilogramm pro Deckel kann davon ausgegangen werden, dass die Täter zum Abtransport einen Tieflader benutzt haben. Der Schrottwert der Beute dürfte aufgrund der aktuellen Preise allenfalls einige Hundert Euro betragen, der Wiederbeschaffungswert liegt aber ca. zehnmal höher. Wer in der Tatnacht verdächtige Verladeaktionen bemerkt hat, oder wem solche Kanaldeckel gerade zum Kauf angeboten worden sind, wird gebeten, sich mit seiner örtlichen Polizeidienststelle oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. Von dort aus werden die Hinweise entsprechend nach Brake weitergeleitet werden.

+++++++++++

Einbruch in Brake

Brake. Während die Bürger im Braker Ortsteil Golzwarden derzeit besonders sensibel sind, auf ihre Grundstücke und die der Nachbarn aufpassen und Besonderheiten der Polizei melden, schlugen bislang unbekannte Einbrecher an einer ganz anderen Stelle Brakes zu: Am hellichten Tage brachen sie am Dienstag in eine Villa am Braker Weserdeich ein. Die Eigentümer waren zur Tatzeit verreist. Nach Feststellungen der Polizei wählten sie den Weg über ein Garagendach in das Obergeschoss des Hauses. Drinnen wurden die Behältnisse durchwühlt und Wertsachen in noch nicht genau bekannter Höhe gestohlen. Hier hatte es in der Nähe bereits Hinweise auf verdächtige Anrufe gegeben, die möglicherweise dazu dienten, festzustellen, ob jemand zuhause ist. Die Polizei bittet die Bevölkerung weiter um erhöhte Aufmerksamkeit und Unterstützung durch Hinweise (04401-9350).

+++++++++++

Autoaufbruch auf Betriebsgelände

Brake. Mit einer Zaunlatte schlugen unbekannte Täter in der Nacht zu Mittwoch (14.03.2012) die rückwärte Scheibe eines Firmenwagens ein, der auf dem Betriebshof einer Elektrofirma in Hammelwarden gut sichtbar nahe der Straße abgestellt gewesen ist. Danach entriegelten sie eine Fahrzeugtür und stahlen aus dem Wagen verschiedene Profi-Werkzeuge. Da ihnen an der tagsüber stark frequentierten Kreuzung das Entdeckungsrisiko wohl etwas hoch erschien, setzten sie eine vorhandene Straßenlaterne fachmännisch außer Betrieb. Hinweise werden an die Polizei Brake unter 04401-9350 erbeten.

+++++++++++

Einbruch in Schulsekretariat und Kindertagesstätte

Nordholz. Noch unbekannte Täter brachen in der Nacht zu Mittwoch ein Fenster auf und gelangten so in einen Büroraum der Grundschule im Nordweg. Hier wurden Schreibtisch und Rollschrank durchsucht und die Tür zum angrenzenden Sekretariat aufgebrochen. Der oder die Täter brachen Aktenschränke auf und entnahmen daraus zwei Geldkassetten. Die Schadenhöhe ist noch unbekannt.

In der gleichen Nacht drangen Personen auf die gleiche Weise in ein Büro der Kita in der Schulstraße ein. Sie durchsuchten mehrere Schränke und flüchteten anschließend vermutlich ohne Beute. Der angerichtete Schaden ist mit etwa 2.000 Euro jedoch enorm. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

+++++++++++

Weitere Meldungen aus dem Inspektionsbereich liegen hier bislang nicht vor.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404
E-Mail: http://www.polizei-cuxhaven.de
http://www.polizei-cuxhaven.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: