Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Cuxhaven

14.06.2011 – 12:25

Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Unfallfahrer gesucht + Scheibe eingeworfen + Unfallzeugen gesucht + Raser im Visier der Polizei

Cuxhaven / Wesermarsch (ots)

Unfallfahrer gesucht

Steinau. Trotz abgesperrter Straßen ist am Sonntag gegen 14.00 Uhr ein so genannter Van (vermutlich ein VW Sharan, Farbe grün) durch eine Menschenmenge in Steinau gefahren. Am Abzweig zum "Lauentheil" war ein 16-jähriger Ostener mit ein paar Freunden auf der Fahrbahn unterwegs, als der Van ihn plötzlich von hinten am linken Bein anfuhr. Der Fahrzeugführer fuhr einfach weiter, ohne sich um den Verletzten zu kümmern. Die Polizei Hemmoor erbittet Zeugenhinweise unter der Telefonnummer: 04771/6070.

++++++++++++++++++++++++++++++++

Scheibe eingeworfen

Cuxhaven. In dem Zeitraum zwischen Sonntag, den 12.06.2011 gegen 22.00 Uhr und Montagmorgen warfen zur Zeit noch unbekannte Täter die Fensterscheibe eines Sanitärhandels in der Catharinenstraße ein, so dass an dieser ein geschätzter Schaden in Höhe von 1000 Euro entstand. Weitere Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Cuxhaven unter der Telefonnummer: 04721/573-0 in Verbindung zu setzen.

++++++++++++++++++++++++++++++++

Unfallzeugen gesucht

Cuxhaven. Am Montagabend gegen 22.50 Uhr befuhr ein junger Mann mit einem roten VW Polo die B 73 aus Cuxhaven kommend stadtauswärts. Vor ihm wechselte ein Fahrzeug von dem rechten auf den linken Fahrstreifen. Der Polofahrer wurde durch den Fahrspurwechsel von dem anderen Fahrzeug derart geschnitten, dass er ins Schleudern geriet und mit seinem Fahrzeug gegen die Schutzplanke prallte. Zu einer Berührung der Fahrzeuge kam es nicht, so dass sich der oder die andere Unfallbeteiligte vom Unfallort entfernte. Bei dem beteiligten Fahrzeug handelt es sich möglicherweise um einen dunklen BMW. An dem Polo und an der Schutzplanke entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 1500 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Cuxhaven unter der Telefonnummer: 04721/573-0 zu melden.

++++++++++++++++++++++++++++++++

Raser im Visier der Polizei

Cuxhaven / Wesermarsch. Am Freitagabend waren zahlreiche Verkehrsteilnehmer wesentlich zu schnell auf der Autobahn unterwegs. Ab 19.00 Uhr wurde an diesem Abend eine Geschwindigkeitskontrolle an der Anschlussstelle Stotel durchgeführt. Es drohen nun 17 Fahrverbote. Mit 219 km/h befuhr ein auswärtiger Sportwagenfahrer die A 27 in Richtung Norden. "Das Ergebnis war erschreckend", so ein speziell geschulter Messbeamter der Verfügungseinheit der Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch. "Das Geschwindigkeitsniveau der meisten überprüften Pkw lag zwischen 140 und 219 km/h, so dass insgesamt rund 80 Verfahren eingeleitet wurden." Der an diesem Abend schnellste Fahrer (219 km/h) hat mit einem dreimonatigen Fahrverbot und 600 Euro Bußgeld zu rechnen. Auch mehrere Punkte im Verkehrszentralregister werden für diese enorme Geschwindigkeitsüberschreitung vermerkt. Nicht angepasste Geschwindigkeit ist seit Jahren eine Hauptunfallursache bei schweren Verkehrsunfällen. Deshalb haben die Verkehrsteilnehmer auch weiterhin zu jeder Zeit mit Geschwindigkeitsüberwachungen zu rechnen, so eine Sprecherin der Polizei. Positiv seien an diesem Abend die Motorradfahrer aufgefallen. "Diese hielten trotz freier Bahn ihre Geschwindigkeit im erlaubten Bereich", bilanzierte der Messbeamte.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Birte Heimberg
Telefon: 04721/573-404
E-Mail: http://www.polizei-cuxhaven.de
http://www.polizei-cuxhaven.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Cuxhaven
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung