Das könnte Sie auch interessieren:

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Cuxhaven

13.08.2010 – 13:14

Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Auftreten eines falschen Polizeibeamten+++ Einbruchsdiebstähle in der Wesermarsch+++

Cuxhaven / Wesermarsch (ots)

Inbrandsetzen eines Müllcontainers in Cuxhaven Cuxhaven: Am frühen Freitag Morgen wurde ein Müllcontainer in der Wilhelm-Heidsiek-Straße durch Unbekannt in Brand gesetzt. Durch das Feuer wurde neben dem Müllcontainer ein Roller, diverse Mülltonnen sowie ein Teil der dahinter befindlichen Gebäudefassade beschädigt. Das Feuer konnte durch die Feuerwehr Cuxhaven gelöscht werden. Schadenshöhe: 7000 Euro

Verkehrsunfall mit verletztem Kind

Cuxhaven: Am Donnerstag Abend, 18:45 Uhr, kam es in der Deichstraße in Höhe der Waldorfschule zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 9-jähriges Kind gegen ein Auto lief und leicht verletzt wurde. Das Kind war, ohne auf den Fahrzeugverkehr zu achten, direkt vom Fußweg auf die Fahrbahn gelaufen, so dass eine 22-jährige Pkw-Führerin, die mit ihrem Pkw VW in Richtung Stadtmitte unterwegs war, keine Möglichkeit mehr zum Ausweichen hatte. Der Junge lief dem Pkw in die Seite. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 150 Euro.

Zusatzinformation zum Wohnhausbrand in Ihlienworth Cuxhaven: Wie von der Polizei heute mitgeteilt wurde, liegt als Brandursache für den Wohnhausbrand in Ihlienworth ein technischer Defekt der Waschmaschine, die im Hauswirtschaftsraum betrieben wurde, zugrunde. Bei dem Brand war ein 10-jähriger Junge ums Leben gekommen.

Auftreten eines falschen Polizeibeamten

Drangstedt,LK Cuxhaven: Am 12.08.2010, 12.45 h, trat in der Gemarkung 27624 Drangstedt, Verbindungsweg zwischen Drangstedt und Alfstedt, ein falscher Polizeibeamter auf. Der bisher unbekannte Mann war mit einem grünen VW Golf unterwegs, stoppte in Zivilkleidung einen PKW und gab vor, in einem Kapitaldelikt zu ermitteln. Da der angehaltenen Frau das komisch vor kam, setzte sie die "richtige" Polizei in Kenntnis, die ein Strafverfahren wegen Amtsanmaßung einleitete. Zeugen oder weitere Betroffene werden gebeten, sich mit dem Polizeikommissariat Langen, Tel.: 04743-928 0, in Verbindung zu setzen.

Verkehrsunfall auf der Autobahn

Langen,LK Cuxhaven: Ein 18jähriger Landkreisbewohner befährt am 12.08. gegen 14:15 Uhr die Anschlussstelle Neuenwalde in Fahrtrichtung Cuxhaven. Vermutlich infolge überhöhter Geschwindigkeit verliert er die Kontrolle über sein Fahrzeug und kommt in den linken Seitenraum, überschlägt sich dort und kommt auf dem Dach liegend zum Stillstand. Der Fahrzeugführer wurde dabei leicht verletzt. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 6000,- EUR.

Pkw-Anhänger entwendet /Pressemeldung v. 9.8.

Langen,LK Cuxhaven: Im Zusammenhang mit dem entwendeten Pkw-Anhänger aus Langen-Debstedt,Rosenburg, in der Nacht von Sonntag auf Montag werden eventuelle Zeugen gebeten, sich mit dem Polizeikommissariat Langen in Verbindung zu setzen. Der Hänger war nach einem Abriss vom Zugfahrzeug gegen einen Straßenbaum geprallt und von den Dieben zurückgelassen worden. Weitere Ermittlungen haben ergeben, dass in der Nacht zwei männliche Personen in Tatortnähe beobachtet wurden, die mit einem dunklen Pkw Opel Kadett/Astra gegen 00:30/01:00 Uhr unterwegs waren. Als die Männer bemerkten, dass sie beobachtet wurden, entfernten sie sich ohne Licht in Richtung Drangstedt. Auffallend ist die besondere Arbeitsweise, die angewandt wurde: Ein Winkelblech am Kupplungsmaul wurde entfernt, der Anhänger am Zugfahrzeug angehängt und dann über Hymendorf in Richtung Drangstedt gefahren. Auf der langen Geraden zwischen den beiden Ortschaften hielten sie dann, es wurde eine Schraube am Kupplungsmaul entfernt. Dann wurde die Fahrt ohne Sicherung fortgesetzt. Auf der holprigen Fahrbahn löste sich dann das Kupplungsmaul von der Deichsel und der Anhänger prallte gegen einen Baum. Der leere Anhänger wurde somit vorsätzlich als gefährdendes Verkehrsmittel eingesetzt. Gott sei Dank befanden sich keine weiteren Verkehrsteilnehmer in der Nähe. Die Polizei Langen bittet Zeugen, sich unter Tel. 04743/9280 zu melden.

Nordenham: Einbruch in Tierarztpraxis

Am späten Donnerstagabend wurde in eine Tierarztpraxis in der Fröbelstraße eingebrochen. Die unbekannten Täter verschafften sich gewaltsamen Zutritt durch ein Fenster und entwendeten Bargeld. Die genaue Schadenshöhe liegt noch nicht vor.

Einbruch in Saunapark

Nordenham: In der Nacht zum Freitag drangen unbekannte Täter nach Aufhebeln eines Fensters in die Räumlichkeiten eines Saunabades an der Atenser Allee ein und entwendeten eine Kaffeemaschine und Bargeld. Die genaue Schadenshöhe liegt noch nicht vor.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Gerhard Seebode
Telefon: 04721/573-404
E-Mail: http://www.polizei-cuxhaven.de
http://www.polizei-cuxhaven.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Cuxhaven
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung