Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Cuxhaven

30.01.2010 – 13:30

Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Pressemeldung der PI Cuxhaven/Wesermarsch vom 30.10.2010

    Cuxhaven / Wesermarsch (ots)

++Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person++ Brake. Erst jetzt wurde der Polizei ein Verkehrsunfall gemeldet, der sich am vergangenen Dienstag (26.01.10) gegen 10.30 Uhr auf dem Parkplatz der Raiffeisenbank in der Weserstraße in Brake ereignet hat. Beim Rückwärtsausparken aus einer Parklücke soll eine 68-jährige Brakerin mit ihrem grünen Seat einen 23-jährigen Mann übersehen und angefahren haben. Der Mann, ebenfalls ein Braker, wurde dabei leicht verletzt, wollte den Unfall aber zunächst nicht von der Polizei aufnehmen lassen. Die Polizei bittet nun Zeugen des Vorfalls sich unter Tel: 04401-9350 zu melden.

    ++Verkehrsunfall mit Flucht++ Elsfleth. Am Freitag, gegen 19.00 Uhr, befuhr ein 20 - jähriger in Elsfleth den Nordermoorer Hellmer in Richtung Nordermoor, als ihm in Höhe Vorwerkshof ein roter PKW entgegenkam.  Der fuhr zu weit links, so dass der junge Mann seinen schwarzen Audi 80 nach rechts lenkte und bei Straßenglätte auf die Berme geriet.

    Anschließend kam der PKW ins Schleudern, drehte sich und kam nach Überfahren eines Verkehrsschildes und Aufprall auf ein Metallgeländer im Graben zum Stillstand. Glücklicherweise blieb der Fahrer unverletzt. Es entstand jedoch ein Sachschaden in Höhe von ca. 4500 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle in Richtung Elsfleth, weshalb die Polizei um Zeugenhinweise unter Tel: 04401-9350 bittet.

    Diebe scheitern Cuxhaven (ost) In der Nacht zu Freitag, versuchten Unbekannte die Tür eines Drogeriemarktes in der Nordersteinstraße in Cuxhaven aufzubrechen. Zwar konnten die Diebe die Tür öffnen, zum weiteren Eindringen kam es jedoch nicht. Der Sachschaden beläuft sich auf wenige hundert Euro.

    Handgreiflichkeiten in Nordenham Nordenham.  In der Nacht zu Samstag kam es im Bereich von Nordenham zu zwei Auseinandersetzungen bei denen die Fäuste flogen. Zunächst ließ sich ein amtsbekannter 29-jähriger mit dem Taxi gegen 22.45 Uhr in de Reithfleder Straße bringen. Dort angekommen kam es zu Unstimmigkeiten zwischen Taxi-Fahrer und Fahrgast, die mit einem Faustschlag in das Gesicht des 41-jährigen Taxi-Fahrers endeten. Auch die Polizei konnte den 29-jährigen zunächst nicht beruhigen. Den Beamten gegenüber wurde der Junge Mann verbal aggressiv, so dass er zu Personalienfeststellung auf die Polizeiwache verbracht wurde. Der Taxi-Fahrer wurde durch die Attacke leicht verletzt.

    Ebenso erging es einem 19-jährigen, der am Samstag Morgen, gegen 03.45 Uhr, mit einem gleichaltrigen vor einer Discothek in der Peterstraße, in Nordenham, in Streit geriet. Hierbei versetzte ihm sein Gegner einen Faustschlag ins Gesicht, durch den das Opfer Prellungen im Gesicht und eine blutende Nase davon trug.  Auch hier musste die Polizei ausrücken, um die Ordnung wieder herzustellen.

    Verkehrsunfall auf eisglatter Fahrbahn Nordenham. Am Freitag, gegen 13.50 Uhr, befuhr eine 33-jährige Nordenhamerin die Burhaver Straße aus Burhave kommend in Richtung Nordenham. Auf winterglatter Fahrbahn kam die Frau mit ihrem Pkw ins Schleudern und landete im rechten Straßengraben. Glücklicherweise blieb die Fahrerin unverletzt, ihr Wagen jedoch wurde erheblich beschädigt.

    Loxstedt. Am Samstag, gegen 06.20 Uhr, prallte der 26-jährige Fahrer eines Skoda Oktavia aus Bremen  auf der A 27 in Höhe des Parkplatzes Nesse gegen  einen  Baum und wurde in seinem Wagen eingeklemmt. Mit  ca. 100 km/h versuchte der junge Mann zuvor seinen Pkw bei winterglatter Fahrbahn vom Überholfahrsteifen auf den Hauptfahrstreifen zurückzulenken. Dabei geriet der Skoda ins Schleudern und anschließend nach rechts von der Fahrbahn ab. Hier prallte der Wagen mit der Fahrerseite gegen einen Straßenbaum. Der 26-jährige musste durch die Berufsfeuerwehr Bremerhaven aus dem Fahrzeug herausgeschnitten werden. Anschließend wurde er mit schweren Kopfverletztungen ins Krankenhaus Reinkenheide verbracht. Sein 27-jähriger Beifahrer konnte sich selbst aus dem Skoda befreien und wurde zur Untersuchung seiner leichten Verletzungen ebenfalls in ein Krankenhaus verbracht.  Für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergung des Pkw war die Fahrbahn in Richtung Cuxhaven halbseitig gesperrt.

    Aufgrund der Witterung ist auf dem Überholfahrstreifen mit überfrierender Nässe oder Schneematsch zu rechnen.  Gerade bei einem Spurwechsel treten dann erhebliche Gefahren auf. Die Polizei rät daher zu angepasster Geschwindigkeit und ausreichendem Sicherheitsabstand.

Rückfragen bitte an:
Bernd Osterndorf
Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 04721/573-112
E-Mail: http://www.polizei-cuxhaven.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdol/cuxhaven/

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell