Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

POL-ME: Jungbullen auf offener Weide gequält und getötet - Velbert - 1905061

Mettmann (ots) - Die Polizei in Velbert ermittelt aktuell intensiv wegen einer besonders abscheulichen Straftat ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreisfeuerwehrverband Schleswig-Flensburg

07.04.2018 – 10:05

Kreisfeuerwehrverband Schleswig-Flensburg

FW-SL: Eine Ära geht zu Ende

FW-SL: Eine Ära geht zu Ende
  • Bild-Infos
  • Download

Schleswig (ots)

Schleswig/ 32 Jahre lang war Annelie Sievers Geschäftsführerin des Kreisfeuerwehrverbandes Schleswig-Flensburg. Jetzt geht es für Sievers in einen neuen Lebensabschnitt, die Rente. Viele ehemaligen Weggefährten kamen zur verdienten Verabschiedung in den Ruhestand. Zu der Veranstaltung wurde sie standesgemäß mit einem Einsatzfahrzeug des Löschzug Gefahrgut zu Hause zusammen mit ihrem Ehemann abgeholt. Seit ihrem Eintritt 1972 in die Kreisverwaltung hat Sievers verschiedene Stationen durchlaufen. Im Jahr 1986 wurde sie dann hauptamtliche Geschäftsführerin des Kreisfeuerwehrverbandes. "Ein beispielhafter Werdegang liegt hinter ihnen, aber Ruhestand heißt nicht stehen bleiben, sondern ruhig weiter gehen", so Landrat Dr. Buschmann. Ehrenkreiswehrführer Hans-Heinrich Jacobsen merkte an, dass Sievers einige Runde Geburtstage in ihrer Dienstzeit gefeiert haben muss, allerdings wurde niemals über das Alter gesprochen. "Am 20.01.1986 wurde Sievers dem damaligen Vorstand des Verbandes als Geschäftsführerin präsentiert. Die damaligen Frauenwitze in der Männerwelt ließen schnell nach, und Annelie konnte sich hervorragend durchsetzen", so Jacobsen weiter. Kreiswehrführer Mark Rücker konnte vier Jahre mit Sievers zusammenarbeiten. "Annelie zeigte immer eine hohe Lernbereitschaft um neues zu Wissen zu erlangen und war immer forsch dabei." Christian Albersten, KBM aus dem Nachbarkreis Nordfriesland merkte an, das die Geschäftsstellen immer der erste Prellblock sind, wenn mal etwas nicht so läuft wie es laufen soll. Dies wird von vielen nicht genug wertgeschätzt. Björn Otto vom Löschzug Gefahrgut blickte auf die langjährige Tätigkeit Sievers im LZG zurück. Im Jahr 1996 hat Annelie Sievers die Geschicke des LZG als Zugführerin erfolgreich geleitet. "Der LZG steht heute da Du ihn mit Klaus Uck hingebracht hast", so Otto. Auch der Spaß kam selbst auf längeren Einsatzfahrten nicht zu kurz, so durfte sogar noch kurz vor Eintreffen an der Einsatzstelle eine Zigarette geraucht werden, um hinterher einen kühlen Kopf zu haben. "Alle Kameradinnen und Kameraden haben sich im Einsatz immer sicher bei Dir gefühlt!" Alle Redner waren sich einig, Annelie Sievers geht in den wohlverdienten Ruhestand und wünschten ihr noch viel Freude in ihrem neuen Lebensabschnitt. Zum Ende bedankte sich Sievers noch bei allen für die gelungene Überraschung.

Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Schleswig-Flensburg
Tim-Oliver Böwes
Fachwart für Internet und soziale Medien
Kreisfeuerwehrverband Schleswig-Flensburg

Nordhackstedter Str. 4
24969 Lindewitt / Kleinwiehe
Tel: 04604 / 1464
Mobil: 0172 / 271 67 37
E-Mail: florian.boewes@kfv-slfl.de
http://www.kfv-slfl.de

Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Schleswig-Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreisfeuerwehrverband Schleswig-Flensburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Kreisfeuerwehrverband Schleswig-Flensburg