Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Hannover

24.11.2019 – 13:37

Polizeidirektion Hannover

POL-H: Gemarkung Langenhagen-Kaltenweide: Mann infolge eines Verkehrsunfall verstorben

Hannover (ots)

Infolge eines Verkehrsunfalls, der sich am Samstag, 23.11.2019, ereignete, ist am Sonntagmorgen ein 26 Jahre alter Mann verstorben. Er ist mit einem Auto auf der Landesstraße (L) 190 etwa in Höhe der Bushaltestelle "Kaltenweide Autobahn" gegen einen Baum geprallt und schwer verletzt worden.

Nach derzeitigen Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes der Polizei Hannover war der Mann gegen 22:15 Uhr, aus Richtung Mellendorf kommend, in Richtung Langenhagen auf der L 190 (Weiherfeldallee) unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache verlor er auf Höhe der Bushaltestelle "Kaltenweide Autobahn" offenbar die Kontrolle über seinen Wagen. Er kam nach links von der Fahrbahn ab und prallt schließlich gegen einen Baum. Der Fahrer wurde schwer verletzt. Eintreffenden Polizeibeamten leisteten Erste Hilfe.

Der Verunglückte wurde von einem Rettungswagen in Begleitung eines Notarztes in eine Klinik transportiert. In der Folge des Verkehrsunfalls verstarb der Mann am Sonntag.

Während der Unfallaufnahme war die L 190 bis etwa 00:15 Uhr voll gesperrt. Der Sachschaden beträgt schätzungsweise 17.000 Euro. /ahm

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Antje Heilmann
Telefon: 0511 - 109 - 1046
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover