Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Hannover

07.08.2019 – 13:08

Polizeidirektion Hannover

POL-H: Durchsuchungen und Festnahme nach Überfällen auf Supermärkte in Oberricklingen, Linden-Süd, Ricklingen und Ahlem

Hannover (ots)

Gemeinsame Pressemitteilung der Polizeidirektion Hannover und der Staatsanwaltschaft Hannover

Die Polizei hat am Dienstag (06.08.2019) insgesamt acht Objekte in Hannover und Langenhagen durchsucht und einen durch die Staatsanwaltschaft Hannover beantragten Haftbefehl gegen einen 17-Jährigen vollstreckt. Der Jugendliche wird beschuldigt, gemeinsam mit Komplizen mindestens vier Supermärkte in Oberricklingen Linden-Süd, Ricklingen und Ahlem überfallen zu haben (wir haben berichtet).

Nach derzeitigem Erkenntnisstand handelt es sich um Taten, die sich am 15.03.2019 in einem Verbrauchermarkt an der Wallensteinstraße, am 27.03.209 an der Ricklinger Straße, am 30.04.2019 in einem Discounter an der Straße "Auf der Papenburg" und am 08.05.2019 in einem Markt an der Gartenstraße ereignet haben.

Stets soll der Festgenommene gemeinsam mit einem wechselnden Komplizen am späten Abend die Verbrauchermärkte betreten haben. Die Angestellten wurden jeweils mit einer Schusswaffe bedroht - und schließlich flüchten die Täter mit ihrer Beute. Gegen den 17-Jährigen wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hannover vom Amtsgericht Hannover Untersuchungshaft angeordnet.

Bei den weiteren Tätern soll es sich ebenfalls um vier Jugendliche im Alter zwischen 17 und 19 Jahren gehandelt haben.

Hinweise aufmerksamer Zeugen brachten die Kriminalpolizei auf die Spur der Beschuldigten. Intensive Ermittlungen erhärteten schließlich den Verdacht. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hannover und mit Beschluss des Amtsgerichts Hannover durchsuchten sie in den frühen Morgenstunden des gestrigen Tages insgesamt acht Objekte in Hannover und Langenhagen. Dabei fanden die Kripobeamten unter anderem eine Softair-Pistole und Kleidung, die mutmaßlich bei den Raubüberfällen getragen wurde.

Derzeit prüft die Polizei, ob die Jugendlichen für weitere Taten verantwortlich sein könnten. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen. /ahm, pu

Unsere Ursprungsmeldungen finden Sie hier:

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/66841/4265663 (09.05.2019) https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/66841/4259079 (01.05.2019) https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/66841/4230515 (28.03.2019) https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/66841/4219991 (17.03.2019)

Rückfragen von Pressevertretern richten Sie bitte an:

Staatsanwaltschaft Hannover Erster Staatsanwalt Oliver Eisenhauer Tel.: 0511 347-5135 Mobil: 0172 1533574 E-Mail: STH-B-Pressestelle@justiz.niedersachsen.de

Polizeidirektion Hannover
Antje Heilmann
Telefon: 0511 - 109 - 1046
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell