Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Hannover

05.05.2019 – 12:50

Polizeidirektion Hannover

POL-H: Polizei sucht nach Unfallflucht in Linden-Mitte Zeugen

Hannover (ots)

In der Nacht von Freitag auf Samstag (04.05.2019) hat ein derzeit unbekannter Fahrer eines silbernen Opel an der Davenstedter Straße eine rote Ampel missachtet. Ein Busfahrer (50 Jahre) hat daher eine Gefahrenbremsung einleiten müssen, wodurch ein Fahrgast gestürzt und leicht verletzt worden ist. Nun ermittelt die Polizei wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand war der Bus der Linie 120 gegen 00:20 Uhr auf der Davenstedter Straße stadtauswärts unterwegs. An der Einmündung zum Bauweg fuhr der 50-jährige Fahrer mit dem Solaris Linienbus bei grün in die Kreuzung ein. Zeitgleich war ein unbekannter Fahrer mit dem silbernen Opel (vermutlich Typ Meriva) auf der Straße Am Lindener Hafen unterwegs, der im weiteren Verlauf bei Rotlicht die Kreuzung passierte. Daher musste der Busfahrer, um eine Kollision zu vermeiden, eine Gefahrenbremsung einleiten und leicht nach links ausweichen. Ein 33 Jahre alter Fahrgast stürzte dabei, erlitt leichte Verletzungen und wurde von einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Die weiteren Insassen sowie der Fahrer blieben unverletzt. Der Opel-Fahrer hielt nicht an, sondern setzte seine Fahrt offenbar unbeirrt auf dem Bauweg fort.

Nun sucht die Polizei Zeugen, die Hinweise zu dem silbernen Opel mit hannoverschem Kennzeichen geben können. Eine Personenbeschreibung des Fahrers/der Fahrerin liegt aktuell nicht vor.

Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion West (0511 109-3920) entgegen. /now

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Mirco Nowak
Telefon: 0511 109-1044
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell