Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Hannover

09.12.2018 – 12:24

Polizeidirektion Hannover

POL-H: Mutmaßlicher Räuber vorläufig festgenommen

Hannover (ots)

Ein 48-jähriger Hannoveraner ist Freitagabend (07.12.2018) an der Breslauer Straße im Stadtteil Mittelfeld überfallen worden. Noch in derselben Nacht haben Polizeibeamte den 31 Jahre alten Tatverdächtigen festnehmen können.

Gegen 23:15 Uhr befand sich der Hannoveraner auf dem Heimweg, als er unvermittelt von dem Räuber angegriffen wurde. Im weiteren Verlauf schlug ihm der Mann ins Gesicht und fügte ihm dadurch eine Platzwunde zu. Bevor der Angreifer flüchtete, hatte er dem 48-Jährigen seine Geldbörse sowie seine um den Hals getragene Goldkette gestohlen. Ermittlungen brachten die Beamten auf die Spur des mutmaßlichen Räubers, der kurz nach Mitternacht in unmittelbarer Tatortnähe an seiner Wohnanschrift vorläufig festgenommen wurde.

Bei einer durch die Staatsanwaltschaft Hannover angeordneten Wohnungsdurchsuchung fanden die Ermittler das Diebesgut und stellten es sicher. Der alkoholisierte Tatverdächtige durfte, nachdem ihm von einem Arzt eine Blutprobe entnommen worden war, die Wache wieder verlassen. Nun ermittelt die Polizei gegen ihn wegen Straßenraubs. /now, ahm

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Mirco Nowak
Telefon: 0511 109-1044
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell