Polizeidirektion Hannover

POL-H: Schwer verletzte Radfahrerin

Hannover (ots) - Am Dienstag, 23.10.2018, gegen 16:00 Uhr, ist eine 58-jährige Radfahrerin an der Escherstraße (Mitte) von einem Pkw angefahren und hierbei schwer verletzt worden.

Nach bisherigen Erkenntnissen war die 58-Jährige mit ihrem Damenrad auf dem Radweg der Brühlstraße, aus Richtung Otto-Brenner-Straße kommend, in Richtung Goethestraße unterwegs gewesen. Zeitgleich wartete der Fahrer (56 Jahre alt) eines VW Caddy zunächst am STOP-Schild an der Escherstraße, um Radfahrer passieren zu lassen. Beim Anfahren übersah der 56-Jährige offensichtlich die 58-jährige Radlerin, die die Escherstraße auf der Radfahrerfurt querte und erfasste sie. Die Frau, die ohne Helm fuhr, erlitt u.a. eine schwere Kopfverletzung. Ein Rettungswagen transportierte sie in eine Klinik. Lebensgefahr besteht nicht. /st

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Martina Stern
Telefon: 0511 - 109 - 1045
Fax: 0511 - 109 - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: