Polizeidirektion Hannover

POL-H: Bundesstraße (B) 441: Drei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall

Hannover (ots) - Am Mittwoch, 17.10.2018, gegen 12:15 Uhr, ist es auf der B 441 in der Gemarkung Seelze zu einem Verkehrsunfall mit drei Fahrzeugen gekommen. Drei Personen sind dabei schwer verletzt worden.

Nach bisherigen Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes Hannover war ein 63-Jähriger mit seinem Opel Meriva auf der B 441, aus Seelze kommend, in Richtung Wunstorf unterwegs. In Höhe des Wohngebietes Seelze-Süd verlor der Fahrzeugführer offenbar die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach links in den Gegenverkehr ab. Dabei touchierte er zunächst die Fahrerseite eines Skoda Citygo einer 75-Jährigen (Beifahrerin: 77 Jahre alt). Anschließend stieß der Mann mit seinem Opel frontal mit einem Skoda Octavia eines 31-Jährigen zusammen. Durch die Kollision wurden der 63-Jährige, der 31-Jährige sowie die 27-Jährige Octavia-Beifahrerin schwer verletzt. Während die Frau mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus kam, transportierten Rettungswagen beide Männer mit Rettungswagen in Kliniken. Die beiden Seniorinnen blieben bei dem Verkehrsunfall unverletzt.

Nach Schätzungen der Polizei beläuft sich der Schaden auf etwa 40 000 Euro. Die B 441 ist zwischen Seelze und Hannover derzeit voll gesperrt. /has, schie

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Pressestelle
Philipp Hasse
Telefon: 0511 109-1042
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: