Polizeidirektion Hannover

POL-H: Quartett raubt 30-Jährigen aus - Die Polizei sucht Zeugen

Hannover (ots) - Gestern, 09.11.2017, am späten Abend haben vier Männer nach einem Konfliktgespräch einem 30 Jahre alten Mann an der Berckhusenstraße (Kleefeld) das Mobiltelefon geraubt. Das Opfer ist glücklicherweise unverletzt geblieben.

Gegen kurz nach 23:00 Uhr war dem Hannoveraner die lärmende Männergruppe, die zuvor offenbar auch Bäume mit Toilettenpapier eingewickelt hatte, aufgefallen. Als er die geschätzt Mitte/Ende 20-Jährigen auf dem Gehweg zwischen einem Drogeriemarkt und der Bushaltestelle "Bahnhof Kleefeld" zur Rede stellte, umkreisten sie ihn, drohten ihm Schläge an und schubsten ihn.

Im Verlauf der Auseinandersetzung entriss der mit einem dunkelgrünen Parka mit Fellkapuze gekleidete Tatverdächtige das Handy des 30-Jährigen, um die Alarmierung der Polizei zu verhindern.

Drei Räuber flüchteten daraufhin zu Fuß über den Stadtparkweg und die Kleestraße in Richtung Kapellenstraße. Der Vierte war kurz zuvor in einen zufällig vorbeifahrenden Bus gestiegen.

Nachdem das unverletzte Opfer zu sich nach Hause zurückgekehrt war, informierte es die Polizei. Fahndungsmaßnahmen nach den Tätern verliefen ohne Erfolg.

Die Gesuchten sind etwa 1,80 Meter groß, wirkten deutsch und sprechen deutsch ohne Akzent. Einer der Männer war mit einer blauen Jeans sowie einer blauen Jacke bekleidet.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Süd unter der Telefonnummer 0511 109-3620 entgegen. /zim, st

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Pressestelle
Sören Zimbal
Telefon: 0511 109-1044
Fax: 0511 109-1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: