Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Hannover

06.11.2017 – 16:59

Polizeidirektion Hannover

POL-H: Nachtragsmeldung! Laatzen: Leblose Person im Messebahnhof aufgefunden - Die Polizei sucht weiter Zeugen!

Hannover (ots)

Die Polizei sucht weiterhin Zeugen, die den gestern Morgen, 05.11.2017, gegen 06:40 Uhr, durch Passanten an der Münchner Straße aufgefundenen Verstorbenen zuletzt gesehen haben.

Nach bisherigen Erkenntnissen hatten zwei Passanten den leblosen Körper auf dem Treppenabgang der Gleise 12 bis 13 liegend aufgefunden und sofort die Rettungskräfte alarmiert. Ein hinzugezogener Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Der Tote konnte als ein 43-Jähriger Pole identifiziert werden (wir haben berichtet).

Aufgrund der weiterhin unklaren Todesumstände erhoffen sich die Ermittler Hinweise aus der Bevölkerung, um die vergangenen Tage des 43-jährigen Robert G. zu rekonstruieren.

Er gehörte der Obdachlosenszene Hannovers an, war 1,78 Meter groß, schlank und von osteuropäischer Erscheinung. Besonders auffällig war sein fehlendes, rechtes Auge - die Augenhöhle war leer.

Hinweise über die letzten Aufenthaltsorte sowie Begleitpersonen von Robert G., nimmt der Kriminaldauerdienst Hannover unter der Rufnummer 0511 109-5555 entgegen. /wei, pu

Unsere Ursprungsmeldungen finden Sie hier: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/66841/3779083 http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/66841/3779225 http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/66841/3779984

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Andre Puiu
Telefon: 0511 109-1043
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Hannover
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung