Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ROW: Pkw überschlägt sich auf der Hansalinie - 2 Verletzte-

Sittensen (ots) - Am späten Samstagnachmittag ereignete sich auf der Bundesautobahn 1 in der Gemarkung Kalbe ...

POL-AC: Drei Verletzte bei Unfall

Eschweiler (ots) - Bei einem Zusammenstoß auf der Kreuzung Kölner Straße / Weißer Weg / Lindenalle gestern ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Hannover

27.07.2017 – 13:48

Polizeidirektion Hannover

POL-H: Nachtrag zu den Pressemeldungen vom 10.05.2017 und vom 12.05.2017 Hainholz: 91-Jährige in Wohnung getötet - Tatverdächtiger festgenommen Nachfragen bitte an die Staatsanwaltschaft Hannover!!!

Hannover (ots)

Am Mittwoch, 26.07.2017, haben Polizeibeamte einen 57-Jährigen festgenommen. Er steht im dringenden Verdacht, die 91-jährige Etya V. getötet zu haben und wird heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hannover einem Haftrichter vorgeführt.

Der 42-jährige Enkel hatte die Seniorin am Mittwochmorgen, 10.05.2017, leblos in ihrer Wohnung am Prußweg entdeckt und daraufhin die Rettungskräfte verständigt. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod der 91-Jährigen feststellen. Eine Obduktion brachte die Gewissheit, dass Etya V., die eher zrückgezogen gelebt hatte und letztmalig am Dienstag, 09.05.2017, in den späten Nachmittagsstunden gesehen worden war, Opfer eines Gewaltverbrechens wurde (wir haben berichtet).

Aufwändige Spurenauswertungen führten die Ermittler schlussendlich zu dem 57-Jährigen. Gestern wurde er wegen dringenden Tatverdachts, Etya V. getötet zu haben, in seiner Wohnung in Hannover festgenommen und soll heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hannover einem Haftrichter vorgeführt werden. Die Ermittlungen dauern an. /st, zim

Hinweis: Für weitere Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle der Staatsanwaltschaft Hannover, Herrn Oberstaatsanwalt Klinge unter der Telefonnummer 0511 347-3107.

Unsere beiden Pressemeldungen finden Sie unter foglenden Links:

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/66841/3632596 http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/66841/3634372

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Martina Stern
Telefon: 0511 - 109 - 1045
Fax: 0511 - 109 - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Hannover
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover