Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Hannover

27.07.2017 – 13:48

Polizeidirektion Hannover

POL-H: Nachtrag zu den Pressemeldungen vom 10.05.2017 und vom 12.05.2017 Hainholz: 91-Jährige in Wohnung getötet - Tatverdächtiger festgenommen Nachfragen bitte an die Staatsanwaltschaft Hannover!!!

Hannover (ots)

Am Mittwoch, 26.07.2017, haben Polizeibeamte einen 57-Jährigen festgenommen. Er steht im dringenden Verdacht, die 91-jährige Etya V. getötet zu haben und wird heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hannover einem Haftrichter vorgeführt.

Der 42-jährige Enkel hatte die Seniorin am Mittwochmorgen, 10.05.2017, leblos in ihrer Wohnung am Prußweg entdeckt und daraufhin die Rettungskräfte verständigt. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod der 91-Jährigen feststellen. Eine Obduktion brachte die Gewissheit, dass Etya V., die eher zrückgezogen gelebt hatte und letztmalig am Dienstag, 09.05.2017, in den späten Nachmittagsstunden gesehen worden war, Opfer eines Gewaltverbrechens wurde (wir haben berichtet).

Aufwändige Spurenauswertungen führten die Ermittler schlussendlich zu dem 57-Jährigen. Gestern wurde er wegen dringenden Tatverdachts, Etya V. getötet zu haben, in seiner Wohnung in Hannover festgenommen und soll heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hannover einem Haftrichter vorgeführt werden. Die Ermittlungen dauern an. /st, zim

Hinweis: Für weitere Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle der Staatsanwaltschaft Hannover, Herrn Oberstaatsanwalt Klinge unter der Telefonnummer 0511 347-3107.

Unsere beiden Pressemeldungen finden Sie unter foglenden Links:

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/66841/3632596 http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/66841/3634372

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Martina Stern
Telefon: 0511 - 109 - 1045
Fax: 0511 - 109 - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Hannover
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover