Polizeidirektion Hannover

POL-H: Kein "Dummer-Jungen-Streich" - Polizei ermittelt gegen junges Trio

Hannover (ots) - Beamte des Polizeikommissariats Ricklingen haben am Freitagabend, 14.10.2016, gegen 19:45 Uhr, im hannoverschen Stadtteil Mühlenberg zwei Personen im Alter von 15 und 19 festgenommen. Sie stehen im Verdacht, gemeinsam mit einem 17-Jährigen, am Vormittag einen Dacia Duster entwendet und mit diesem zwei Unfallfluchten begangen zu haben.

Nach einem Zeugenhinweis hatten die Beamten den gegen 10:30 Uhr als gestohlen gemeldeten PKW auf einem Sammelparkplatz am Ossietzkyring festgestellt.

Während ihrer anschließenden Beobachtungen erschienen die Teenager, um offenbar eine weitere Runde - bisherigen Ermittlungen zufolge hatten sie zuvor bei zwei Verkehrsunfällen bereits einen BMW und einen Mazda beschädigt und waren daraufhin geflüchtet - mit dem Dacia zu drehen. Als die jungen Männer die Polizisten erblickten, flüchteten sie zu Fuß in verschiedene Richtungen. Den Einsatzkräften gelang es jedoch, zwei von ihnen im Nahbereich vorläufig festzunehmen.

Nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen in einer Dienststelle wurde der 15-Jährige seinen Eltern übergeben, der Heranwachsende durfte die Wache alleine verlassen. Im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme kamen die Beamten letztendlich auch dem 17-jährigen Hannoveraner auf die Schliche, er konnte bislang nicht befragt werden.

Gegen alle drei ermittelt die Polizei nun wegen des Verdachts der unbefugten Ingebrauchnahme eines KFZ, der Fundunterschlagung, des unerlaubten Entfernens vom Unfallort sowie des Fahrens ohne Fahrerlaubnis. /zim

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Pressestelle
Sören Zimbal
Telefon: 0511 109-1044
Fax: 0511 109-1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: