Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Kohlenmonoxid (CO) Vergiftung, eine Person lebensgefährlich verletzt

Mönchengladbach-Lürrip, 20.03.2019, 19:44 Uhr, Lürriperstraße (ots) - Der Rettungsdienst der Berufsfeuerwehr ...

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

27.09.2016 – 13:50

Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Kreis Segeberg / Polizei bittet um Zeugenhinweise nach Diebstahl eines Pkw und zweier Wohnwagen

Bad Segeberg (ots)

In der Nacht von Sonntag auf Montag sind in Lentföhrden, Bad Bramstedt und Wiemersdorf ein hochwertiger Pkw sowie zwei Wohnwagen entwendet worden. Am Montag, gegen 4.45 Uhr bemerkte ein Anwohner des Schürmannringes in Lentföhrden, dass sein fast neuer, dunkelroter Toyota RAV, nicht mehr auf dem Grundstück stand. Am Sonntagabend, gegen 21 Uhr, befand sich der circa 40.000 Euro teure Wagen mit Segeberger Kennzeichen noch auf dem Grundstück. Am Montagnachmittag teilte ein Anrufer der Polizei mit, dass sein 17 Jahre alter Wohnwagen des niederländischen Herstellers "Kip" nicht mehr auf dem Parkplatz eines ehemaligen Einkaufsmarktes in der Holsatenallee in Bad Bramstedt stehen würde. Am Sonntag, gegen 17 Uhr, hatte der Wohnwagen noch am Abstellort gestanden. Der vollständig ausgerüstete Wohnwagen war mit einer Kette und Schloss am Kupplungskopf gesichert. Am Wohnwagen waren vorne und hinten Fahrradgepäckträger angebracht. Der Wert des Wohnwagens wird auf ungefähr 6.000 Euro geschätzt. Ein zweiter Wohnwagendiebstahl wurde am Montagmorgen, gegen 7 Uhr, auf dem Gelände eines Autohandels in der Kieler Straße in Wiemersdorf bemerkt. Der 16 Jahre alte, nicht zugelassene Wohnwagen des Herstellers "Dethleffs" war mit einem Deichselschloss und einem Kettenschloss an einen Flaggenmast gesichert. Am Vorabend, gegen 22 Uhr, befand sich der circa 8.000 Euro teure Wohnwagen noch auf dem Betriebsgelände. Von dem benachbarten Werkstattgelände entwendeten die Unbekannten von einem Fahrzeug ein amtliches Kennzeichen, welches sie vermutlich an den gestohlenen Wohnwagen montierten. Wer in der Nacht von Sonntag auf Montag an den jeweiligen Tatorten verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerkt hat, möge bitte die Kriminalpolizei in Bad Segeberg unter 04551/8840 informieren.

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Peggy Bandelin
Telefon: 04551/884-2024
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Bad Segeberg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung