Polizeidirektion Hannover

POL-H: Misburg-Süd: Sortieranlage gerät in Brand

Hannover (ots) - Heute, gegen 01:45 Uhr, hat in einer Recyclingfirma an der Straße Lohweg eine Siebmaschine Feuer gefangen. Die Ermittler der Kriminalpolizei gehen davon aus, dass ein im Müll befindlicher Gegenstand die Ursache für den Brand war.

Zwei 44 und 28 Jahre alte Angestellte hatten in der Nacht Brandgeruch in der Sortierhalle bemerkt und kurze Zeit später Feuer an der Siebmaschine gesehen. Beide versuchten noch, die Flammen mittels eines Feuerlöschers zu ersticken. Dies misslang und sie alarmierten die Feuerwehr, die den Brand schnell löschte. Bei den Löschversuchen erlitten die beiden Angestellten leichte Rauchvergiftungen, die ambulant versorgt wurden. Die Flammen griffen von der Sortieranlage, die Restmüll von Plastik bzw. Papier trennt, auf noch eine weitere Maschine sowie die Halle über. Der entstandene Schaden wird auf 15 000 Euro geschätzt. Ermittler des Brandkommissariates haben den Geschehensort heute untersucht. Sie gehen bei der Ursache für das Feuer von einem im Müll entsorgten Gegenstand - möglicherweise einem Handy - aus, der die Plastikflocken in der Trommel der Sortieranlage entzündete. / tr, st

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Tanja Rißland
Telefon: +49 511 109-1044
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: