Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeidirektion Hannover mehr verpassen.

12.04.2015 – 16:02

Polizeidirektion Hannover

POL-H: Geschädigtenaufruf! Polizei nimmt mutmaßlichen Räuber fest - Opfer gesucht

Hannover (ots)

In der Nacht zu Samstag, gegen 00:45 Uhr, haben Polizeibeamte einen 33-Jährigen an der Goethestraße (Calenberger Neustadt) festgenommen. Er steht im Verdacht, kurz zuvor versucht zu haben, einem bislang unbekannten Mann die Umhängetasche zu entreißen.

Nach bisherigen Ermittlungen waren ein 24-Jähriger sowie sein 28-jähriger Begleiter auf den 33-Jährigen aufmerksam geworden, als dieser das bisher unbekannte Opfer verfolgte, mehrfach auf dieses einschlug und schließlich an seiner Umhängetasche riss. Der 24-Jährige eilte dem Opfer zu Hilfe, packte den Täter am Arm und forderte ihn auf, von dem Mann abzulassen. Während der 33-Jährige den Helfer gegen den Kopf schlug, riss sich das Opfer los und flüchtete in Richtung Goethekreisel. Der 24-Jährige alarmierte die Beamten, die den Tatverdächtigen kurz darauf in der Nähe festnahmen. Bei ihm fanden die Polizisten ein Einhandmesser und stellten es sicher. Darüber hinaus wurde dem stark alkoholisierten 33-Jährigen eine Blutprobe entnommen. Die Beamten leiteten Strafverfahren wegen versuchten Handtaschenraubes und Körperverletzung sowie ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz gegen ihn ein. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er wieder entlassen. Zeugen - insbesondere das Opfer der Tat - werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion West unter der Rufnummer 0511 109-3920 in Verbindung zu setzten. /mi

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Jenny Mitschke
Telefon: 0511 109-1058
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover