Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Hannover

29.10.2014 – 14:41

Polizeidirektion Hannover

POL-H: Nachtragsmeldung Wer kann Hinweise geben? Überfall auf Schmuckgeschäft - Fahndung mit einem Phantombild

Hannover (ots)

Mit Hilfe einer Phantomskizze sucht die Polizei jetzt nach einem Mann, der die Angestellte eines Schmuckgeschäftes an der Jakobistraße (List) mit einer Pistole bedroht hat, jedoch anschließend ohne Beute geflüchtet ist.

Nach den bisherigen Erkenntnissen hatte der Unbekannte mit aufgesetzter Kapuze am Mittwoch, 15.10.2014, gegen 13:30 Uhr, das Geschäft betreten. Im weiteren Verlauf bedrohte er die 39-jährige Angestellte mit einer Pistole und forderte sie auf, sich auf den Boden zu legen. Als sich der Täter dem Verkaufstresen näherte, bemerkte er offenbar den großen Entlebucher Sennenhund der Mitarbeiterin und flüchtete vermutlich aufgrund dessen ohne Beute aus dem Schmuckgeschäft in Richtung Lister Platz (wir haben berichtet).

Der Gesuchte ist zirka 30 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß und schlank. Er hat ein blasses, schmales Gesicht, markante Wangenknochen und einen hellbraunen Vollbart. Beim Überfall war er mit einer grauen Kapuzenjacke mit Reißverschluss, einer hellen Jeans sowie Turnschuhen bekleidet und hatte einen Rucksack dabei.

Hinweise hierzu nimmt der Kriminaldauerdienst Hannover unter der Rufnummer 0511 109-5555 entgegen. /st, mi

Unsere Ursprungsmeldung finden Sie unter: http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/66841/2855732/pol-h-zeugenaufruf-list-versuchter-ueberfall-auf-schmuckgeschaeft

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Martina Stern
Telefon: 0511 - 109 - 1045
Fax: 0511 - 109 - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover