Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: 19-jähriger Langenfelder nach Angriff schwer verletzt: Polizei sucht Zeugen - Monheim - 1901093

Mettmann (ots) - In der Nacht zu Samstag (19. Januar 2019) ist ein 19 Jahre alter Langenfelder vor einer ...

POL-UN: Schwerte - Öffentlichkeitsfahndung nach versuchtem Raub Angestellte schlägt Täter in die Flucht

Schwerte (ots) - Am Mittwoch, den 19.12.2018 betrat ein bisher noch unbekannter Mann gegen 19.00 Uhr die ...

POL-ROW: Schwerer Verkehrsunfall auf der A 1

Rotenburg (ots) - Hollenstedt. Glück im Unglück hatten zwei Unfallbeteiligte am Samstag auf der BAB 1. Gegen ...

06.08.2014 – 11:22

Polizeidirektion Hannover

POL-H: Unbekannte verunglimpfen Mahnmal - wer kann Hinweise geben?

Hannover (ots)

Unbekannte haben die Gedenktafel des jüdischen Mahnmals an der Straße Rote Reihe (Calenberger Neustadt) beschmiert. Die Polizei sucht Zeugen!

Ein Anwohner hatte am vergangenen Sonntagnachmittag (03.08.2014) auf der Informationstafel des jüdischen Mahnmals Hakenkreuze und das Wort "Lüge" entdeckt und daraufhin die Polizei informiert. Die Beamten des Zentralen Kriminaldienstes ermitteln nun wegen Volksverhetzung, des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und Sachbeschädigung.

Die Polizei bittet Zeugen, die hierzu Hinweise geben können, sich mit dem Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-5555 in Verbindung zu setzen. /st, gl

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Martina Stern
Telefon: 0511 - 109 - 1045
Fax: 0511 - 109 - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Hannover
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover