Polizeidirektion Hannover

POL-H: Langenhagen: Zwei 7-Jährige brechen auf Eisfläche ein

Hannover (ots) - Heute Nachmittag, gegen 17:00 Uhr, sind zwei Kinder (beide 7 Jahre) beim Spielen mit einem weiteren Kind (8 Jahre) auf einer Eisfläche in einen See an der Tannenstraße (Schulenburg) eingebrochen. Ein Junge hat selbstständig das Ufer erreicht, der zweite 7-Jährige ist durch die Rettungskräfte geborgen und unter Reanimationsmaßnahmen in eine Klinik verbracht worden.

Bisherigen Ermittlungen zufolge hatten die drei Jungen gemeinsam am Ufer eines kleinen Sees gespielt. Als die beiden 7-Jährigen das Eis auf dem See betraten brachen sie ein. Nachdem sich ein Junge aus dem Wasser gerettet hatte suchten er mit dem 8-Jährigen Hilfe im nahegelegenen Wohngebiet. Ein Anwohner am Eichenweg bemerkte die Kinder und alarmierte daraufhin die Rettungskräfte. Die Feuerwehr konnte den zweiten 7-Jährigen gegen 17:45 Uhr aus dem See bergen. Ein Rettungswagen brachte ihn unter Reanimationsmaßnahmen in eine Klinik - mit seinem Ableben ist zu rechnen. Der andere im See eingebrochene Junge befindet sich mit Verdacht auf Unterkühlung zur Behandlung in einer Klinik. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen derzeit nicht vor. Die Ermittler gehen von einem Unglücksfall aus. /pu

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Andre Puiu
Telefon: 0511 109-1043
E-Mail: andre.puiu@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: