Polizeidirektion Hannover

POL-H: Zeugenaufruf! Radfahrerin bei Unfall schwer verletzt

Hannover (ots) - Eine 31 Jahre alte Radfahrerin hat heute Mittag, gegen 12:40 Uhr, einen Zusammenstoß mit einem LKW auf der Hamelner Chaussee (Oberricklingen) verursacht und sich dabei schwere Kopfverletzungen zugezogen.

Der 52 Jahre alte Fahrer des MAN-Sattelzuges war mit seinem 40-Tonner auf der Hamelner Chaussee in Richtung Wettbergen unterwegs gewesen. Etwa 150 Meter nach dem Durchfahren des Tönniesbergkreisels fuhr plötzlich, von rechts aus einer Kleingartenanlage kommend, die 31-Jährige auf ihrem Fahrrad auf die Fahrbahn. Sie querte die Straße offensichtlich ohne auf den Verkehr zu achten und fuhr dem 52-Jährigen direkt vor den LKW. Der Truckfahrer reagierte sofort, führte eine Vollbremsung durch und wich nach links aus. Dennoch kam es zum Zusammenstoß mit der Radlerin, die von ihrem Bike auf die Fahrbahn geschleudert wurde. Sie kam mit einem Rettungswagen in eine Klinik, da sie sich durch den Sturz schwere Kopfverletzungen zuzog. Einen Fahrradhelm trug die Frau nicht. Insgesamt ist nach polizeilicher Schätzung ein Schaden von etwa 5.000 Euro entstanden. Während der Unfallaufnahme blieb die Hamelner Chaussee in Richtung Süden für zirka zwei Stunden voll gesperrt. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang machen können. Diese setzen sich bitte mit dem Verkehrsunfalldienst unter der Telefonnummer 0511 109-1888 in Verbindung. /gl, st

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Anja Gläser
Telefon: 0511 109 1044
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: