Polizeidirektion Hannover

POL-H: Zeugenaufruf! Radfahrer bei Unfall schwer verletzt - Verursacher flüchtet

Hannover (ots) - Gestern Nachmittag, gegen 17:15 Uhr, hat ein bislang unbekannter PKW-Fahrer an der Straße Aegidiendamm (Südstadt) die Vorfahrt eines 31-jährigen Radfahrers missachtet. Der Radler ist beim Bremsen gestürzt und hat sich schwere Verletzungen zugezogen.

Bisherigen Erkenntnissen zufolge war der Fahrer eines silbernen Mercedes C-Klasse auf dem Aegidiendamm in Richtung Hildesheimer Straße unterwegs gewesen, um in diese nach rechts einzubiegen. Dabei übersah er offenbar den von links kommenden, vorfahrtsberechtigten Radfahrer. Der 31-Jährige bremste sein Mountainbike stark ab, um eine Kollision zu verhindern. Dabei stürzte er über den Lenker und zog sich schwere Verletzungen zu. Ein Rettungswagen brachte ihn zur stationären Behandlung in eine Klinik. Der Mercedes-Fahrer flüchtete, ohne sich um den Verletzten zu kümmern. Bei ihm soll es sich um einen etwa 50 Jahre alten Mann gehandelt haben. Hinweise zu dem Verursacher nimmt der Verkehrsunfalldienst unter der Telefonnummer 0511 109-1888 entgegen. /hil,schie

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Holger Hilgenberg
Telefon: 0511 109 1042
Fax: 0511 109 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: