Polizeidirektion Hannover

POL-H: 18-Jährige bei Auseinandersetzung schwer verletzt

Hannover (ots) - Gestern Abend gegen 20:45 Uhr ist eine 18 Jahre alte Frau bei einer Auseinandersetzung in einer Wohnung an der Straße Bei der Mühle in Laatzen durch Messerstiche schwer verletzt worden. Ein 16 Jahre alter Tatverdächtiger hat sich heute Morgen gegen 01:30 Uhr bei der Polizei gestellt.

Ersten Ermittlungen zufolge hatten sich die beiden Beteiligten gemeinsam mit zwei Mädchen (15 und 17 Jahre alt) in der Wohnung im dritten Obergeschoss des Mehrfamilienhauses aufgehalten. Aus bislang unbekannten Gründen kam es hier zu Streitigkeiten, in deren Verlauf die 18-Jährige Stichverletzungen im Oberkörper und Arm erlitt. Ein Rettungswagen brachte sie mit schweren, aber nicht lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik. Der 16-Jährige war zunächst aus der Wohnung geflüchtet, stellte sich aber heute Morgen gegen 01:30 Uhr im Beisein seines Rechtsanwaltes bei der Polizei. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Der Tatverdächtige - er ist bereits wegen Körperverletzungs- und Eigentumsdelikten in Erscheinung getreten - wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen entlassen. Die Ermittlungen dauern an. /hil,schie

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Holger Hilgenberg
Telefon: 0511 109 1042
Fax: 0511 109 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: