Das könnte Sie auch interessieren:

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Hannover

28.11.2011 – 11:11

Polizeidirektion Hannover

POL-H: Zeugenaufruf! Nachtragsmeldung zu unserer Presseinformation Nr. 6 von gestern 20-Jährige erstochen - Polizei sucht Zeugen

Hannover (ots)

Gestern Abend war eine 20 Jahre junge Frau auf dem Gehweg der Kohlrauschstraße (Mitte) von einem bislang unbekannten Täter niedergestochen worden. Das Opfer ist kurze Zeit später in einer Klinik verstorben (wir haben berichtet). Die Polizei veröffentlicht eine Beschreibung des Täters.

Ersten Erkenntnissen zufolge hatte eine Anwohnerin gegen 19:15 Uhr die Polizei verständigt. Sie war beim Einparken durch eine Art Ausholbewegung eines Mannes auf die Situation "Mann - Frau" auf dem Gehweg - Höhe Hausnummer 13 - aufmerksam geworden. Als die Anwohnerin laut um Hilfe rief, rannte der Unbekannte in Richtung Celler Straße davon. Nach Reanimationsmaßnahmen kam die 20-Jährige mit mehreren Stichverletzungen im Oberkörper zur weiteren medizinischen Versorgung in eine Klinik. Hier starb die junge Frau wenig später (wir haben berichtet). Die Hintergründe der Tat sind bislang noch unklar. Der Leichnam der Studentin wird heute obduziert. Die Kriminalpolizei hat eine Mordkommission eingerichtet. Sie sucht nach einem unter 30 Jahre alten, zirka 1,80 Meter großen Mann mit schlanker, sportlicher Statur. Er war zur Tatzeit mit einer dunklen Steppjacke bekleidet. Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-5555 entgegen. / krä, ste

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Anja Krämer
Telefon: 0511 109-1044
Fax: 0511 109-1040
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Hannover
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover