Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Hannover

14.02.2011 – 14:26

Polizeidirektion Hannover

POL-H: Hoher Sachschaden bei Brand in Mehrfamilienhaus

Hannover (ots)

Bei einem Feuer ist heute Morgen gegen 06:15 Uhr in einem Mehrfamilienhaus an der Schlosswender Straße (Mitte) ein Sachschaden von etwa 380 000 Euro entstanden. Die Brandursache ist derzeit noch ungeklärt.

Bisherigen Ermittlungen zufolge hatte ein 28-jähriger Polizist, der seinen Dienst vor dem türkischen Generalkonsulat versah, den aufsteigenden Rauch aus dem Dachgeschoss des Mehrfamilienhauses bemerkt und die Rettungskräfte alarmiert. Während der Löscharbeiten verletzte ein herabfallender Dachziegel einen 45-jährigen Feuerwehrmann, der zur ambulanten Behandlung mit einem Rettungswagen in eine Klinik transportiert wurde. Die Polizei und die Feuerwehr evakuierten etwa 50 Bewohner aus dem brennenden Haus. Zwei Dachgeschosswohnungen sowie der gesamte Dachstuhl fielen den Flammen zum Opfer. Auch die darunterliegenden Wohnungen des Mehrfamilienhauses sind auf unbestimmte Zeit nicht bewohnbar, da sie durch Löschwasser kontaminiert und die Versorgungsleitungen abgeschaltet sind. Herunterfallender Brandschutt beschädigte zwei - im Hinterhof des Hauses geparkte - Fahrzeuge. Insgesamt beläuft sich der Sachschaden auf etwa 380 000 Euro. Brandermittler der Kriminalpolizei werden den Brandort morgen untersuchen. Derzeit können noch keine Angaben zur möglichen Brandursache gemacht werden. / tr, schie

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Tanja Rißland
Telefon: +49 511 109-1043
E-Mail: Tanja.Riszland@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover