Das könnte Sie auch interessieren:

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Hannover

05.12.2010 – 15:00

Polizeidirektion Hannover

POL-H: LKA-Beamter festgenommen

Hannover (ots)

Gestern gegen 02:30 Uhr haben Ermittler in einem Veranstaltungszentrum im hannoverschen Stadtteil Linden einen 29-Jährigen vorläufig festgenommen, der im Verdacht steht, mit Betäubungsmitteln gehandelt zu haben. Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen Polizeibeamten des Landeskriminalamts Niedersachsen.

Nach bisherigen Erkenntnissen hatte ein Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes bei einem Kontrollgang während einer laufenden Veranstaltung ein mutmaßliches Drogengeschäft zwischen zwei Männern (29 und 25 Jahre) in einem Toilettenraum beobachtet. Daraufhin hielt er die beiden Verdächtigen fest und übergab sie routinemäßig anwesenden Polizeibeamten. In der Geldbörse des 25-Jährigen fanden die Beamten einen Plastikbeutel mit einer geringen Menge Amphetamin. Der 25-Jährige - er ist bereits mehrfach im Zusammenhang mit Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz aufgefallen - muss sich nun wegen Besitzes von Drogen verantworten. Er wurde im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß gesetzt. Als sich die Ermittler gegenüber dem 29 Jahre alten Tatverdächtigen als Polizeibeamte auswiesen und ihn durchsuchen wollten, unternahm er einen Fluchtversuch. Der Mann konnte jedoch kurz darauf gestellt werden. Bei seiner Festnahme verhielt er sich unkooperativ. In seiner Kleidung entdeckten die Polizisten Reste einer Konsumeinheit Amphetamin und stellten zudem mutmaßliches Dealgeld sicher. Auch bei der anschließenden Durchsuchung seiner Wohnung im Stadtteil List und seines Autos, an der auch zwei Rauschgiftspürhunde beteiligt waren, wurden die Ermittler fündig und beschlagnahmten weitere Kleinmengen Amphetamin. Bei den Überprüfungen stellte sich heraus, dass der 29-Jährige Polizeibeamter ist und dem Landeskriminalamt (LKA) Niedersachsen angehört. Er wurde im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen entlassen. Gegen ihn wird nun wegen Verdachts des Handels mit Betäubungsmitteln und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt. Zudem hat das LKA dienstrechtliche Maßnahmen gegen ihn eingeleitet, der 29-Jährige ist bis auf Weiteres suspendiert. / ste

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Heiko Steiner
Telefon: 0511 -109 -1058
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Hannover
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover