Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DO: Lisa - wo bist Du?

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0334 Lisa - wo bist Du? Die Dortmunder Polizei sucht nach der 18-jährigen Lisa ...

FW-BO: Unwetter über Bochum verlief verhältnismäßig ruhig

Bochum (ots) - Bereits am Morgen gab es vereinzelt Einsätze, die auf den zunehmenden Wind zurückzuführen ...

FW-MG: Person stürzt in Container

Mönchengladbach-Neuwerk, 22.03.2019, 13:12 Uhr, Senefelderstraße (ots) - Die Feuerwehr wurde am Mittag zu ...

15.02.2010 – 17:10

Polizeidirektion Hannover

POL-H: Zeugenaufruf! Cabrio in Tiefgarage ausgebrannt

    Hannover (ots)

Am Sonntagvormittag, in der Zeit zwischen 10:15 und 10:35 Uhr, haben Unbekannte in der Tiefgarage der Calenberger Esplanade (Calenberger Neustadt) ein Cabriolet aufgebrochen. Nach dem Ausbau des Radios ist der PKW in Brand geraten - die Polizei geht von fahrlässiger Brandstiftung aus. Der/die Täter sind geflüchtet. Die Polizei sucht nun Zeugen.

    Ein 36-jähriger Mitarbeiter einer Objektschutzfirma hatte am Sonntagvormittag bei seinem Kontrollgang in der Garage der Calenberger Esplanade ein brennendes Fiat-Cabriolet entdeckt und die Rettungskräfte alarmiert. Die Ermittler fanden das Auto mit geöffnetem Verdeck im zweiten Untergeschoß der Tiefgarage vor. Sie gehen davon aus, dass ein oder mehrere Täter den Spider aufbrachen und mehrere Gegenstände aus dem Wageninneren entwendeten - unter anderem stahlen sie das Radio. Auf den Bildern einer Kameraüberwachung sind zeitweilig zwei Personen am Fahrzeug zu erkennen. Um 10:31 Uhr ist eine Person zu sehen, die sich vom Fahrzeug in Richtung Zufahrtrampe aus dem Parkhaus entfernt. Nur zwei Minuten später stand der Wagen in Flammen und brannte fast vollständig aus. Die Brandermittler gehen von einer fahrlässigen Inbrandsetzung des Spiders aus - möglicherweise ist es bei dem Ausbau des Gerätes zu einem Kurzschluss gekommen. Hinweise auf vorsätzliche Brandstiftung gibt es nicht. Es entstand ein Schaden von zirka 15 000 Euro. Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise geben können, sich mit dem Kriminaldauerdienst der Polizeidirektion Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-5555 in Verbindung zu setzen. / gl

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Anja Gläser
Telefon: 0511 109 1044
E-Mail: Anja.Glaeser@Polizei.Niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Hannover
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung