Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

POL-KI: 190521.4 Molfsee: Zwei Mädchen vermisst - Polizei bittet um Unterstützung

Molfsee (ots) - Seit Freitag, den 17. Mai, werden die beiden Schwestern Larissa (10 Jahre) und Melissa (11 ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Hannover

15.02.2010 – 16:13

Polizeidirektion Hannover

POL-H: 38-Jährige bei Unfall schwer verletzt

    Hannover (ots)

Eine 38 Jahre alte Frau ist heute Morgen bei einem Unfall auf der Bundesstraße (B) 6 in Höhe der Gemarkung Osterwald mit ihrem Opel ins Schleudern geraten, gegen mehrere Bäume geprallt und schwer verletzt worden.

    Die Frau hatte sich, aus Richtung Neustadt am Rübenberge kommend, mit ihrem Opel auf dem Überholfahrstreifen der zweispurigen B 6 in Richtung Garbsen befunden. Sie fuhr dabei unmittelbar hinter dem BMW eines 33-Jährigen, der sein Fahrzeug zu Beginn einer Tempo 70-Zone leicht abbremste. Die 38-Jährige wechselte daraufhin auf den rechten Fahrstreifen, kam mit ihrem Wagen dabei ins Schleudern und kollidierte mit dem sich nun links neben ihr befindlichen BMW. Anschließend kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen am Straßenrand stehenden Baum. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Motor des Zafira aus dem Fahrzeug gerissen und in Richtung der Mittelschutzplanke geschleudert. Der Opel kam schließlich an einem weiteren Baum zum Stehen. Während der BMW-Fahrer ohne Blessuren davon kam, wurde die 38-Jährige schwer verletzt mit einem Krankenwagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus transportiert. Der vorsorglich angeforderte Rettungshubschrauber konnte die Unfallstelle wieder verlassen. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf etwa 13 500 Euro. Die B 6 musste bis etwa 10:45 Uhr in Fahrtrichtung Garbsen voll gesperrt werden. Es kam zu Behinderungen. / schie, gl

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Thorsten Schiewe
Telefon: 0511 -109 -1042
Fax: 0511 -109 -1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Hannover
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung