Polizeidirektion Hannover

POL-H: Zeugenaufruf! Radfahrer bei Unfall lebensgefährlich verletzt Westschnellweg, Am Leineufer (Bundesstraße 6)
Stöcken

    Hannover (ots) - Gestern ist gegen 16:50 Uhr ein Radfahrer beim Überqueren der Kreuzung Am Leineufer / Stöckener Straße von dem VW Golf einer 31 Jahre alten Frau erfasst worden. Der 54-Jährige hat sich bei dem Unfall schwere Verletzungen zugezogen. Es besteht Lebensgefahr.

    Der 54 Jahre alte Radfahrer hatte gestern Nachmittag offensichtlich beabsichtigt, den Kreuzungsbereich Westschnellweg / Stöckener Straße - von der Stöckener Straße kommend - in Richtung Leinemasch zu überqueren. Der Radler benutzte die Fußgänger-/Radfahrerfurt, missachtete jedoch nach bisherigen Erkenntnissen die für ihn geltende, rote Ampel. Hier wurde er von einem aus Richtung Nienburg kommenden VW Golf erfasst. Die 31-jährige Fahrerin - Zeugenaussagen zufolge fuhr sie bei Grün in den Kreuzungsbereich ein - war mit ihrem PKW auf der Bundesstraße 6 stadteinwärts unterwegs gewesen. Der 54-Jährige zog sich bei dem Unfall lebensgefährliche Verletzungen zu und musste in einem Krankenhaus notoperiert werden. Die 31 Jahre alte Golf-Fahrerin blieb unverletzt. Der Westschnellweg war gestern bis zirka 19:10 Uhr stadteinwärts voll gesperrt. Hierdurch kam es zu einem Rückstau in beide Richtungen sowie Behinderungen auf den Ausweichstrecken. Die Polizei bittet weitere Zeugen, insbesondere einen Fußgänger, der zum Zeitpunkt des Unfalls an einer roten Ampel gewartet haben soll, sich beim Verkehrsunfalldienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-1888 zu melden. /st

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Martina Stern
Telefon: 0511 - 109    - 1045
Fax: 0511 - 109    - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: