Polizeidirektion Hannover

POL-H: Nachtrag z. d. gem. Presseinfos der StA Hannover und der Pol.-direktion Hannover v.12.12.2008 u. v. 23.12.2008; Schlag gegen den Drogenhandel; Ginsterweg/Laatzen; Zielfahnder nehmen zweiten Flüchtigen fest

    Hannover (ots) - Am Abend des 30. November 2008 hatten Beamte des Polizeikommissariats Laatzen im Ginsterweg in Laatzen eine Wohnung durchsucht und dabei rund 51 Kilogramm Marihuana und ein Kilogramm Kokain, mehrere Schusswaffen, Munition sowie mehr als 27 000 Euro Bargeld sichergestellt. Zwei mutmaßliche Drogendealer (19 und 23 Jahre alt) waren seinerzeit vor den eingesetzten Beamten geflohen und deshalb mit Haftbefehl gesucht worden. Der 19-Jährige konnte dann am 20. Dezember 2008 in der Wohnung eines Bekannten in Hannover festgenommen werden. Sein mutmaßlicher Mittäter ist weiterhin flüchtig gewesen. Wir berichteten.

    Jetzt ist es der Zielfahndung der Polizeidirektion Hannover gelungen, auch auf die Spur des 23-jährigen tatverdächtigen Vitalij S. zu kommen. Er und sein 19-jähriger Komplize wurden seit dem 30. November 2008 mit einem von der Staatsanwaltschaft Hannover ausgestellten europäischen Haftbefehl gesucht. Seither liefen die Ermittlungen zum Aufenthalt der Gesuchten auf Hochtouren, bis Fahnder dann am 20. Dezember 2008 auf die Spur des 19-Jährigen kamen und ihn festnahmen. Der 23-Jährige, der russischer Herkunft ist, wurde zunächst in seinem Geburtsland oder einem anderen osteuropäischen Land vermutet. Im Rahmen der Ermittlungen kamen die Zielfahnder der Polizeidirektion Hannover dann jedoch in dem niederländischen Ort Venray auf die Spur des Flüchtigen. Dieser hatte sich dort in einer Ferienhaussiedlung eingemietet. In einem nahegelegenen Fitnessstudio ging er seinem Sportinteresse nach. Daraufhin verständigten die hannoverschen Polizisten die niederländischen Behörden und gaben den Hinweis auf den vermutlichen Aufenthaltsort des Gesuchten. Darüber hinaus begaben sich die Zielfahnder direkt nach Holland, um dort eng mit den niederländischen Behörden zusammenarbeiten zu können.

    Eine holländische Spezialeinheit nahm den 23-Jährigen am gestrigen Tage noch in dem Fitnessstudio fest. Auch seine Begleiterin, eine 26-jährige Frau aus Hannover, wurde festgenommen, weil sie nach niederländischen Gesetz verbotenes Pfefferspray dabei hatte. Bei der Durchsuchung des von dem 23-Jährigen gemieteten Ferienhauses fanden die Ermittler eine scharfe Schusswaffe mit Munition, gefälschte Papiere, rund 19 Kilogramm Marihuana, diverse Handys und 19 500 Euro Bargeld. Diese Gegenstände wurden beschlagnahmt. Die hiesige Staatsanwaltschaft steht in Verbindung mit den Staatsanwaltschaften in Amsterdam und Venlo und bemüht sich darum, eine kurzfristige Auslieferung des Beschuldigten zu erreichen. Derzeit dauern die Ermittlungen an.

    Christine Zeitz Pressesprecherin, PD Hannover Jürgen Lendeckel Pressesprecher, STA HAnnover

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Christine Zeitz
Telefon: 0511/109 1044
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: