Polizeidirektion Hannover

POL-H: Scheune fängt Feuer Am Brinke
Garbsen-Heitlingen

    Hannover (ots) - Gestern Mittag hat gegen 12:00 Uhr vermutlich aufgrund der Überhitzung eines Förderbandes eine Scheune eines landwirtschaftlichen Betriebs an der Straße "Am Brinke" in Garbsener Ortsteil Heitlingen Feuer gefangen. In einem Anbau haben die Flammen mehrere Kutschen zerstört. Es ist ein Gesamtschaden in Höhe von rund 400.000 Euro entstanden. Der 54-jährige Landwirt war seit dem Vormittag damit beschäftigt, Stroh in die Scheune einzulagern. Dazu nutzte er eine Förderanlage. Nach bisherigen kriminalpolizeilichen Untersuchungen der Brandermittler des Zentralen Kriminaldienstes kam es hierbei zu einem Strohballenstau an dem Transportband, wodurch vermutlich unbemerkt der Motor heiß lief. Dadurch scheint mit großer Wahrscheinlichkeit der Dachstuhl in Brand geraten zu sein. Das Feuer breitete sich an der Scheune rasend schnell aus. Trotz einer zeitnahen Alarmierung konnten die schnell am Brandort eintreffenden Garbsener Ortsfeuerwehren ein vollständiges Niederbrennen des Lagergebäudes nicht verhindern. Der 54-Jährige konnte noch zwei seiner Kutschen aus einem Anbau hervorziehen und vor den Flammen in Sicherheit bringen. Der Sachschaden wird insgesamt auf circa 400.000 Euro beziffert. Menschen wurden nicht verletzt. /bod, zz


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Olaf Bode
Telefon: 0511 -109 -1042
Fax: 0511 -109 -1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: