Polizeidirektion Hannover

POL-H: 53-Jähriger bei Unfall lebensgefährlich verletzt Bundesautobahn (BAB) 2
Hannover

    Hannover (ots) - 53-Jähriger bei Unfall lebensgefährlich verletzt Bundesautobahn (BAB) 2 / Hannover

    Heute Morgen ist gegen 04:40 Uhr ein Toyota-Fahrer bei einem Verkehrsunfall auf der BAB 2, Fahrtrichtung Dortmund, verunglückt. Der 53-Jährige kam mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus. Nach bisherigen Erkenntnissen war der 53 Jahre alte Fahrer eines Toyotas auf der mittleren Fahrspur der BAB 2 Richtung Dortmund unterwegs. Zwischen Bothfeld und Langenhagen geriet er mit seinem PKW aus bislang ungeklärter Ursache ins Schleudern. Der Toyota kam nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich mehrmals und blieb auf dem Dach liegen. Der zunächst eingeklemmte und von der Berufsfeuerwehr Hannover befreite Fahrer kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Es besteht Lebensgefahr. An dem Toyota entstand Totalschaden. Der Hauptfahrstreifen war für Bergungsarbeiten bis zirka 07:00 Uhr voll gesperrt. Es gab einen Rückstau von rund fünf Kilometern Länge. /st, noe


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Martina Stern
Telefon: 0511 - 109    - 1045
Fax: 0511 - 109    - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: